Psychologie und Psychiatrie

Warum verlassen Männer Frauen?

Geschlechterbeziehungen sind ein Rätsel und beinhalten gewisse Schwierigkeiten. Die meisten Frauen betrachten die männliche Psychologie fälschlicherweise als eine primitive Sache, die oft erfolglos versucht zu verstehen, warum Männer Frauen verlassen. Ungeachtet der Tatsache, dass Beziehungen Arbeit sind und oft große, stolze und sture Frauen viele Fehler machen. Oft verhält sich der stärkere Sex zurückhaltend und deckt nicht die Motive ab, die die Entscheidung über die Trennung ausgelöst haben. Das Maximum von ihnen ist der Satz: "Es tut uns leid, wir passen nicht zusammen."

Wenn die natürliche Neugier nicht befriedigt wird und Sie den wahren Grund für die Trennung erfahren möchten, um Fehler in der Zukunft zu vermeiden, empfehlen wir, die Situation mit einem Psychologen zu besprechen und zu verstehen, was tatsächlich passiert ist. Im Allgemeinen unterscheiden sich die Gründe, warum Männer Frauen verlassen. Lassen Sie uns auf die wichtigsten eingehen.

Hauptgründe

Partner idealisieren

Der dominante Fehler ist die Idealisierung des anderen und der Wunsch, besser zu wirken. Zu Beginn einer Beziehung ist die Idealisierung einfach notwendig, es ist der Anstoß für den Kontakt, der Auslösemechanismus für die Entstehung einer Beziehung. Was passiert als nächstes? Der Partner kann nicht immer zu 100% die Erwartungen eines anderen erfüllen. Jede Idealisierung führt unweigerlich zu Enttäuschung.

Zum Beispiel wählt ein Frauenkind aufgrund seiner Art von Verhalten einen Gefährten, der seine väterliche Rolle für sie übernimmt. Wenn der Partner sich um die Hälfte kümmern muss, ist ein solches Paar in gewissem Sinne perfekt. In den meisten Fällen wird der ständig gebende Partner davon satt. Der Wunsch, sich ständig darum zu kümmern, ist erschöpft und dann wird die Entscheidung getroffen, die Beziehung zu beseitigen. Einen Mann zu verlassen wird als eine schlechte Tat betrachtet, wie er die Frau verlassen hat, aber er konnte nichts anderes tun. Die Verantwortung für die Beziehung tragen beide Partner gleichermaßen, dies darf nicht vergessen werden.

Misstrauen gegenüber Frauen

Wenn Sie lernen, Ihre Fehler zu bemerken, sie zu akzeptieren, versuchen Sie, Probleme gemeinsam zu lösen, können Beziehungen Glück geben, wenn nicht, dann ist das weibliche Trauma garantiert. Frauen, die sich selbst nicht bewusst sind, schaffen Situationen, in denen Männer sie verlassen wollen. Dies liegt daran, dass Mütter in der Kindheit Jungen nicht beigebracht haben, wie sie gesunde Beziehungen zwischen den Geschlechtern aufrechterhalten können.

Das Problem der Geschlechterbeziehungen ist heute akuter als je zuvor. Frauen werden daran interessiert sein, dass die Besonderheit der männlichen Psychologie im Unterbewusstsein von Frauen liegt. Der Psychoanalytiker und Psychologe K. Horney glaubte, dass dies auf Angst und Groll zurückzuführen sei, die immer die Beziehungen zwischen den Geschlechtern beeinträchtigten. Angst äußert sich in einer tief verwurzelten Angst, in einer Beziehung nicht die Hauptsache zu sein.

Wer ist zuständig

Beachten Sie, dass ein Mann nur attraktive Frauen fürchtet, die er, so sehr er auch will, im Gehorsam bleiben will. Ältere Frauen haben dagegen Respekt. Männliche Angst verbirgt sich sowohl in der Überhöhung der Frauen als auch in der Verachtung für sie. Dies erklärt, warum der Mann das schwächere Geschlecht im Gehorsam hält, da er selbst von der Frau innig abhängig ist. Die Faktoren eines psychogenen Charakters, die mit einem Mann zusammenhängen, stehen im Mittelpunkt des Machtkampfes zwischen den Geschlechtern.

Entfernter Verfolger

Vertreter der beiden Geschlechter verstehen die Gefühle des anderen oft nicht. Der stärkere Sex versucht oft, sich emotional von Beziehungen zu distanzieren, und Frauen stehen ihnen leidenschaftlich gegenüber.

Aus diesem Grund führte Thomas Fogerty das Konzept des "Notmanns" und der "Verfolgerfrau" ein. Es ist typisch für den stärkeren Sex, seine Gefühle vor jedem zu verbergen und in sicherer Entfernung zu bleiben, da sie ernsthafte Beziehungen meiden. Die starke Hälfte vermeidet Verpflichtungen, Abhängigkeit, weil sie wegen Egoismus und Angst schmerzhaft ist.

Zunächst spielen Männer die Rolle des Verfolgers, dies dient jedoch nur dazu, eine Frau zu verführen. Männer bemerken die Intensität und die schnelle Entwicklung der Beziehungen und versuchen, sich zu distanzieren. Ihre Rückfahrt macht Frauen zu Aktivisten und beginnt die Verfolgung des gewünschten Partners. Eine Frau wird von der Angst getrieben, Beziehungen abzubrechen, der Mann, der den Druck spürt, wird noch mehr weggedrängt.

Wunsch nach Unabhängigkeit und Freiheit

Warum werfen Männer immer noch Frauen? Dies geschieht, weil das Szenario der Entwicklung von Beziehungen von Kindheit an vorgegeben ist. Das stärkere Geschlecht hat Angst, Männlichkeit und Unabhängigkeit zu verlieren. Für Mütter ist es oft schwierig, ihren Söhnen Unabhängigkeit zu gewähren. Als Folge davon entfernen sie sich von ihnen und fühlen sich schuldig.

In Zukunft werden Männer Beziehungen sofort meiden, wenn die junge Dame mehr als fordernd ist, ein Schuldgefühl in ihm zu entwickeln beginnt, weil er ihre Bedürfnisse nicht befriedigen möchte, ihre Bedürfnisse und Ideale nicht erfüllt.

Der entfernte Mann entfernt sich von Verpflichtungen, für ihn sind Unabhängigkeit und Freiheit wichtiger. Dies sind die höchsten Werte. Für einen weiblichen Verfolger sind intime Werte enge Beziehungen. Aus diesem Grund wirft ein Mann eine Frau ohne Erklärung, ihr Leben in einem Mann wird so sehr, dass die männliche Psyche einem solchen Druck nicht standhält. Der gleiche Grund hängt häufig damit zusammen, dass Männer schwangere Frauen und Frauen mit Kindern verlassen.

Missverständnis der Frauen

Die hauptsächlichen Ansprüche des stärkeren Geschlechts an Frauen äußern sich darin, dass eine Frau, die nein sagt, ja bedeutet. Es ist für Männer schwer zu verstehen, wann nein ist und wann ja. Sie mögen kein verwirrtes Gespräch, vermeiden kontroverse Situationen. Geist leben, Gefühle ignorieren. Für das stärkere Geschlecht sind Frauen immens fordernd und emotional.

Frauen umgeben ihre Hälften sorgfältig und lassen dabei keinen freien Raum. Die schwache Hälfte ist deshalb ständig beleidigt, stumm und glaubt, dass Männer verpflichtet sind, die Ursache der Straftat unabhängig zu erraten. Und wenn Männer träge sind und die Launen der Frauen nicht bemerken wollen, sind Frauen noch mehr beleidigt und glauben, sie seien nicht geliebt. Die schöne Hälfte will unermüdlich über Beziehungen reden, Männer nerven.

Das schwächere Geschlecht weist Männer auf die "Kälte" hin, die keine starke Bindung eingehen möchte, die ihren Gefühlen gleichgültig ist. Der stärkere Sex sagt oft zu ihnen und bedeutet nein.

Keine interessante Frau

Nach und nach erkennt der Mann, dass er sich in einer Beziehung langweilt. Egal was: beim Sex oder in Gesprächen. Wenn ein Mann nach einer langfristigen Beziehung sucht, bleibt er länger in der Nähe der klugen Frau, damit er mit jemandem sprechen kann, und im Bett war es gut. Eine dumme junge Frau, die sich für Fernsehsendungen und weiblichen Klatsch interessiert, er braucht nichts. Daher die Schlussfolgerung: Eine Frau sollte ihren IQ ständig erhöhen, sich als Person entwickeln, eine kleine Schauspielerin sein, die im Bett befreit ist. Eine Einschränkung in der Intima zwingt Sie dazu, nebenbei einen Ersatz zu suchen, übermäßige Aktivität zwingt Sie, schwanger zu werden, und wenn jemand anderes mit dem Betttalent seiner Frau vertraut ist.

Nicht konforme Zeichen

Wenn alles gut zu sein scheint, aber Skandale von Grund auf entstehen, wird niemand Kompromisse eingehen, dann ist die Trennung die einzige Möglichkeit. Von Natur aus ist der Mann der Anführer, die beiden Anführer in der Beziehung vertragen sich nicht, was bedeutet, dass sie der Frau nachgeben müssen, wenn sie die Beziehung fortsetzen möchte. Es ist nicht notwendig, Illusionen zu hegen, dass ein Mann keinen anderen findet, es ist sehr einfach, weil die demografische Situation zu seinen Gunsten ist.

Unzureichende Frau

Weibliche Unvorhersehbarkeit erschreckt den stärkeren Sex, niemand möchte für seine Hälfte an einem öffentlichen Ort erröten und auch leben, wissen Sie, kein Geschenk, wenn Sie nicht wissen, wann Ihr Begleiter den Unsinn wegwirft. Daher die Schlussfolgerung - Sie müssen lernen, sich selbst zu kontrollieren.

"Rich" Vergangenheit

Wenn der Femini in der Vergangenheit einen geilen Lebensstil hatte, wird diese Erfahrung nicht jedem gefallen. Die Einstellung ist oft negativ, verstecken sich, ist unwahrscheinlich, um dieser Tatsache zu folgen. Daher ist es sinnvoll, schon in seiner Jugend zu denken, dass es nach 30 Jahren schwierig sein wird, einen normalen Mann zu finden. Nicht jeder wird mit seiner Frau zahlreiche Partner kennenlernen wollen. Ein Mann möchte, wenn nicht der erste, dann nicht der 51. sein.

Änderungen im Aussehen

Für einen Mann spielt das Aussehen einer Frau eine bedeutende Rolle, und wenn er ein anmutiges Mädchen getroffen hat, ist es besser, über die Jahre so zu bleiben und sich nicht in etwas Formloses mit riesigen Hinterteilen zu verwandeln. Ein starker Sex wird solche Transformationen im weiblichen Körper nicht nur psychisch überleben und das Interesse an einer Frau verlieren. Natürlich gibt es diejenigen, die sich über die Donuts freuen, aber sie bevorzugen zunächst die Wahl.

Der Wunsch, einen Mann zu heiraten

Der Fehler vieler Frauen ist der klare Wunsch, einen Mann zu heiraten. Einige sind so besessen von ihrer Idee, dass sie sogar bereit sind, schwanger zu werden. Wenn ein Partner dies wünscht, dann heiratet, wenn nicht, dann erschrecken solche Handlungen seiner Freundin einfach. Die direkte Ehe ist oft nicht dauerhaft.

Frauenverrat

Der starke Boden wird außer Verrat viel verzeihen. Wenn es so war, dass der Verrat stattgefunden hat und der Mann herausgefunden hat, dann sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass er eine Entscheidung über die Trennung trifft und Rechtfertigungen hier nicht helfen. Wenn die Beziehung nicht erfüllt ist, ist es besser, dies vor dem Skandal zu sagen.

Frau verdient mehr

Wenn eine Frau anfängt, mehr zu verdienen, wird es für sie schwierig, sich zu widersetzen, um ihren Seelenverwandten damit nicht vorzuwerfen. Ein Partner in einer solchen Beziehung ist psychisch unangenehm. Gespräche, die auf die Erörterung dieses Themas abzielen, werden nicht zur Festigung der Beziehungen beitragen, und wenn das Einkommen des Mannes dem durchschnittlichen Niveau entspricht, sucht er nach einer anderen Frau. Daher die Schlussfolgerung, mehr zu verdienen, weise zu werden und zu denken, bevor Sie etwas sagen.

Übermäßige Pflege

Der Hauptanspruch der Frauen auf das stärkere Geschlecht besteht darin, dass sie egoistisch sind. Die schöne Hälfte ist bestrebt, alles, was sie besitzt (unbegrenzte Fürsorge, Aufmerksamkeit, Liebe usw.), zu verschenken, wodurch der Partner sich schuldig fühlt. Ein Mann fühlt sich in einer solchen Beziehung nicht wohl, und er beschließt zu gehen, oft ohne die Gründe zu erklären, die eine solche Handlung auslösten.

Zusammenfassend Was können Sie Frauen empfehlen, die sich in einer Situation befinden, in der Männer sie ständig fallen lassen? Wie sich herausgestellt hat, ist es notwendig, die männliche Psychologie zu studieren. Sie ist keineswegs eine primitive, sondern eine sehr unterhaltsame Wissenschaft, die zur Stärkung der Beziehungen beiträgt.