Psychologie und Psychiatrie

Geringes Selbstwertgefühl

Geringes Selbstwertgefühl kann in jedem Alter vorkommen, aber das Zeug dazu wird von den Eltern in der Kindheit gebildet. In der modernen Gesellschaft ist es ein weit verbreitetes Problem und zeichnet sich durch eine unzureichende Sichtweise der Persönlichkeit selbst aus. Dieses Problem kann das Leben einer Person ernsthaft beeinträchtigen. Zu den wichtigsten "Gefährten" eines niedrigen Selbstwertgefühls gehören Peinlichkeit, Angst, nicht akzeptiert oder abgelehnt zu werden, Unentschlossenheit, mangelndes Vertrauen in das persönliche Potenzial und persönliche Attraktivität, Eifersucht, Feigheit, Scheu, übermäßige Sensibilität, Neid, Angst, lächerlich zu wirken. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl werden niemals Gewinner. Sie sind offensichtlich in einer nachteiligen Position in der Gesellschaft.

Die Gründe für ein geringes Selbstwertgefühl

Zu den Hauptgründen für das Auftreten eines niedrigen Selbstwertgefühls zählen die Beurteilung und der Einfluss von Eltern in der Kindheit, die Annahme von bewertenden Meinungen von Menschen in ihrer Umgebung als objektive Realität, die einigen Unternehmen, in denen Sie versagt haben, Bedeutung einräumen, die ein überbewertetes Maß an Bestrebungen darstellen.

Das Selbstwertgefühl der Persönlichkeit beginnt, wie so vieles andere, bereits in frühester Kindheit. In dieser Zeit kann das Baby seine Handlungen und Handlungen noch nicht unabhängig einschätzen. Daher entscheidet er sich selbst, indem es seinen inneren Kreis vorschlägt, hauptsächlich mit Hilfe der elterlichen Reaktionen auf alle seine Handlungen und Handlungen. Ohne zu zahlen Kinderliebe, sorgen Aufmerksamkeit und Liebkosung der Eltern in ihnen für ein geringes Selbstwertgefühl. Ständige Kritik an den Kindern, übermäßige Anforderungen an sie beeinflussen notwendigerweise ihr gesamtes zukünftiges Leben. Die fortwährende Kritik an kindersicheren Persönlichkeiten führt zu einem sehr geringen Selbstwertgefühl. Das Kind gewöhnt sich an ständige Kritik und nimmt es als Norm wahr. Deshalb wird er in seiner Kindheit keine bessere Einstellung mehr benötigen.

Ein weiterer Grund für ein geringes Selbstwertgefühl, das aus der Kindheit stammt, ist die Verwendung von "Rammen von Pflichten" bei der Elternschaft. Ein übermäßiger Einsatz dieser Erziehungsmethode kann bei Kindern ein großes Verantwortungsgefühl hervorrufen, was zu emotionalen Einschränkungen führt. Erwachsene sagen oft: "Ihr Vater ist eine angesehene Person, also müssen Sie sich wie er benehmen." Im Unterbewusstsein des Kindes wird ein Referenzmodell gebildet, das dieses verkörpert, es wird jedoch seitdem gut und ideal es kommt nicht zustande, es besteht eine Diskrepanz zwischen dem Ideal und der vorhandenen Realität.

Auch Kinderkrankheiten oder äußere Defekte können einen negativen Beitrag zur Entwicklung des Selbstwertgefühls leisten. Ein krankes Kind oder ein Kind mit eingeschränktem Aussehen fühlt sich anders an als andere. Wenn Kollegen in der Kindheit über seine Mängel spotteten und ihn ständig an ihre Existenz erinnerten, dann hätte ein solches Kind ein geringes Selbstwertgefühl.

Unabhängig von der guten oder schlechten Ausführung der Aufgabe gibt es immer Leute, die kritisieren werden. Wenn eine Person alle Aussagen anderer in Bezug auf den Glauben akzeptiert, wird sich dies notwendigerweise in seinem Selbstwertgefühl niederschlagen.

Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl zeichnen sich dadurch aus, dass sie bestimmten Ereignissen nachhaltig große Bedeutung verleihen oder sich im Vergleich zu anderen als offensichtliche Verlierer betrachten. Dies zerstört ihr Selbstbewusstsein und ihr persönliches Potenzial, führt zum Verlust der persönlichen Würde, was letztendlich zu einem geringen Selbstwertgefühl führt.

Oft definieren Individuen sich unbewusst für sich selbst, mit dem Ziel, so überschätzte Ziele und eine sehr kurze Zeitspanne für die Realisierung, dass ihre Realisierung praktisch unwirklich ist. Nachdem sie diese Ziele nicht erreicht haben, verschlechtert sich ihr Selbstwertgefühl erheblich. Der Einzelne hört auf, an das persönliche Potenzial zu glauben, wird desillusioniert von seinen eigenen Fähigkeiten und hört auf, irgendwelche Versuche zu unternehmen, um seine Träume zu verwirklichen.

Anzeichen für ein geringes Selbstwertgefühl

Das Hauptzeichen, auf das geschlossen werden kann, dass das Individuum ein geringes Selbstwertgefühl hat, hängt mit seiner Persönlichkeit zusammen. Schließlich nehmen andere Menschen eine Person intuitiv entsprechend ihrem Selbstwertgefühl wahr. Wenn jemand sich also mit Respekt behandelt und seine Persönlichkeit akzeptiert, wird er sicherlich von der umgebenden Gesellschaft akzeptiert und respektiert. Wenn ein Mensch sich selbst nicht liebt, sollte man von Menschen in seiner Umgebung keine Liebe erwarten. Denn wenn sich ein Individuum in seinen eigenen Augen erniedrigt, ist es für andere auch sehr schwierig, sich auf ihn zu beziehen und anders über ihn zu denken.

Darüber hinaus wählt ein Individuum mit niedrigem Selbstwertgefühl unbewusst dieselben Partner in der Interaktion, die wiederum ein solches Selbstwertgefühl nur bestätigen. Dieses Verhalten rührt von der Tatsache her, dass jeder Mensch dazu neigt, sein Selbstwertgefühl unfreiwillig zu bestätigen. Diese Tendenz ist für Personen mit innerer Unsicherheit, Unentschlossenheit und geringem Selbstwertgefühl natürlich.

Das Problem des niedrigen Selbstwertgefühls geht häufig mit der Gewohnheit einher, ständig über das Leben, die Umstände, die Hilflosigkeit zu klagen, die Unfähigkeit, irgendetwas unter den gegenwärtigen Bedingungen zu ändern, der Drang, sich mental als unglücklich, schlecht, unvollkommen usw. zu bezeichnen.

Das Gefühl von Selbstmitleid entsteht durch die Unfähigkeit, das eigene Leben zu managen. Menschen ergeben sich bewusst der Gnade anderer oder der Umstände. Sie werden in die eine oder andere Richtung geschoben. Sie erlauben anderen, sich zu ärgern, zu verletzen, zu schimpfen, zu kritisieren und wütend zu sein, weil sie einen abhängigen Charakter haben und die Aufmerksamkeit lieben. Sie möchten, dass jeder gut ist. Viele Menschen freuen sich oft, dass sie krank sind. Die Stärke liegt in der Schwäche. Die Menschen in ihrer Umgebung beginnen, ihnen die gewünschte Aufmerksamkeit zu schenken und sind immer bereit zu dienen.

Menschen neigen dazu, andere zu beschuldigen und sich über sie zu beschweren, weil sie es ablehnen, für alles, was ihnen passiert, die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. Schließlich ist es viel einfacher, die Schuld an den Menschen um Sie herum oder an erfolglosen Umständen weiterzugeben, als zu erkennen, dass das Problem in sich selbst liegt. Eine Person, die die Angewohnheit hat, sich bei anderen zu beschweren und sie für ihr eigenes Versagen verantwortlich zu machen, fühlt sich als unterlegene Person und versucht, ihre Position zu festigen und andere zu demütigen. Oft beschuldigen Menschen andere für Dinge, die sie an sich selbst nicht mögen, oder sich selbst. Sie sind bestrebt, in den umgebenden Individuen genau die Schwächen und Schwächen zu verurteilen, die an sich sind.

Das Problem des niedrigen Selbstwertgefühls liegt auch darin, seine Aufmerksamkeit auf die eigenen Mängel zu konzentrieren. Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl sehen normalerweise so aus: ein niedergedrückter Kopf, traurige Gesichtsausdrücke, die Mundwinkel werden abgesenkt, Bewegungssteifigkeit usw. Eine Person mit einem angemessenen Selbstwertgefühl wirkt körperlich entspannter.

Die Art des Anziehens zeugt auch von der Angemessenheit des Selbstwertgefühls. Haare, Kleidung, Make-up und Pflege sind eine Art Selbstdarstellung des Individuums.

Personen mit niedrigem Selbstwertgefühl zeichnen sich durch unzureichende Reaktionen auf Kritik aus. Sie nehmen alle Kommentare und Aussagen auf ihr Konto. Sie müssen verstehen, dass absolut alle Menschen Fehler machen können. Die Diskussion und Analyse von Fehlern ist konstruktiv, wenn das Gespräch mit einer geeigneten Person geführt wird. Ein Individuum mit einem geringen Selbstwertgefühl nimmt die Analyse von Fehlern als persönliche Beleidigung wahr, eine Art Beweis für seine eigene Minderwertigkeit, sein emotionales Trauma.

Ein geringes Selbstwertgefühl hindert einen solchen Menschen daran, seine Persönlichkeit vom Problem, von der Situation zu trennen. Personen, die falsche Masken tragen, denken, dass sie schlechter sind als andere. Um sich gegen dieses Gefühl zu wehren, sind sie oft vertraut, prahlerisch, sie sprechen zu laut, lachen lachend oder versuchen, ihr materielles Wohlbefinden zu zerstören. Solche Menschen möchten nicht die wahre Haltung gegenüber der umgebenden Gesellschaft zeigen. Künstliche Masken sind so konzipiert, dass sie ihre eigene Unsicherheit abdecken. Sie versuchen, das mangelnde Selbstwertgefühl zu kompensieren.

Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl zeichnen sich in der Regel durch das Fehlen enger Freunde aus. Sie mögen keine Abneigung gegen ihre eigene Persönlichkeit und werden entweder von „Einzelgängern“ gemacht, die getrennt von der Gesellschaft leben, oder sie halten sich an entgegengesetzte Verhaltensweisen und werden zu aggressiven, durchsetzungsfähigen, zu kritischen und fordernden Menschen. Keines dieser Verhaltensweisen fördert freundschaftliche Beziehungen.

Ein geringes Selbstwertgefühl kann oft von der Angst vor einem Fehler begleitet werden. Da der Einzelne ständig daran zweifelt, was er von anderen erwartet, tut er normalerweise gar nichts oder kann die Ausführung von Handlungen für einen längeren Zeitraum verschieben. Die Person weigert sich, eine Entscheidung zu treffen, weil sie der Meinung ist, dass sie nicht die richtige Wahl treffen kann. Das Ergebnis eines geringen Selbstwertgefühls eines Partners oder beider Ehepartner gleichzeitig kann eine Scheidung sein. Grundsätzlich lösen sich solche Gewerkschaften auf, bei denen einer der Partner ein ständiges Bedürfnis hat, den Ehepartner zu beherrschen, ihn zu kontrollieren oder ihm völlig zu gehören.

Wie Sie das geringe Selbstwertgefühl loswerden

Das Auftauchen einer unzureichenden Selbsteinschätzung ist tatsächlich eine Symbiose aus Ängsten, Schuldgefühlen, Groll und Scham, die die meisten Menschen nicht erkennen.

Hoch und geringes Selbstwertgefühl werden als zwei Seiten derselben Medaille betrachtet, in der die eigene Persönlichkeit nicht akzeptiert wird. Im Falle des geringsten Versagens verwandelt sich ein überbewertetes Selbstwertgefühl sofort in ein unterschätztes, und wenn dies gelingt, wird ein unterbewertetes Maß an Selbstwertgefühl schnell zu einem überschätzten Wert, so dass es niemals angemessen ist. Daher können hohes und niedriges Selbstwertgefühl in einer Person vorhanden sein.

Wie gehe ich mit niedrigem Selbstwertgefühl um? Zunächst ist es notwendig, die Ursachen ihres Auftretens zu entdecken und neu zu überdenken.

Der Umgang mit geringem Selbstwertgefühl beginnt mit dem Bewusstsein der eigenen Vorteile und Mängel und stellt sicher, dass Sie bemerkenswerte Eigenschaften und Stärken besitzen, die Respekt und Wertschätzung verdienen. Sie können mit sich selbst in einem ziemlich einfachen Spiel spielen, das die tägliche Erledigung dreier Dinge ist, die Ihnen Freude bereiten. Du musst anfangen, für dich selbst zu leben, also solltest du einfache Pläne machen und sie erfüllen, gut gelaunt leben, eine positive Einstellung haben, öfter lächeln und dich regelmäßig loben.

Niedriges Selbstwertgefühl, was tun? Zuerst müssen Sie sich mit all den Fehlern, Fehlern, Fehlern und Fehlern lieben. Sie sollten versuchen zu verstehen, dass Sie, wie jede andere Person, nicht nur aus Fehlern gewebt sind, sondern auch viele Vorteile und Vorzüge haben.

Sie müssen lernen, auf sich selbst, Ihren Gang, Ihr Verhalten usw. zu achten. Wenn Sie bemerken, dass Sie die Straße hinuntergehen, auf Ihre Füße schauen, dann schauen Sie nach vorne, schmunzeln Sie Ihr Gesicht, erinnern Sie sich an die angenehmen Momente des Lebens und gehen Sie mutig auf den Traum zu.

Wie gehe ich mit niedrigem Selbstwertgefühl um? Sehr einfach! Sie müssen nur anfangen, sich selbst zu schätzen. Und dafür geben Sie sich die Gelegenheit, das zu tun, wozu Ihre Seele da ist, und lesen Sie mehr. Vielleicht müssen Sie den Job wechseln? Wenn dies nicht möglich ist, finden Sie ein Lieblingshobby.

Arbeit mit geringem Selbstwertgefühl ist Selbstkontrolle und Willenskrafttraining. Aktive Erholung, Bewegung, tägliches Training, eine Dusche - stärken Körper und Geist perfekt.

Wie kann man das geringe Selbstwertgefühl loswerden? Die Antwort auf diese Frage liegt in einer guten Einstellung zu anderen und zu Nächstenliebe. Versuchen Sie, Menschen zu helfen, vermeiden Sie es nicht, um Hilfe zu bitten, wenn Sie helfen können. Dies gibt Ihnen Wert in Ihren eigenen Augen.

Ändern Sie Ihre Ansichten über die Welt und die Gesellschaft. Beseitigen Sie die ständig bedrückenden Gedanken über die Notwendigkeit, das Selbstwertgefühl zu verbessern. Solche Gedanken werden nicht zu einem guten Ergebnis führen. Die wichtigste Regel auf dem Weg zu einem angemessenen Selbstwertgefühl ist der Glaube an sich selbst, das persönliche Potenzial und die eigene Stärke.