Psychologie und Psychiatrie

Warum ändern sich Frauen?

Die ewige Frage, die die moderne Gesellschaft plagt, warum ändern sich Frauen? An der Wurzel stehen zahlreiche unglückliche Ehen und gebrochene Schicksale. Die Gesellschaft leidet immer noch an Heuchelei und Doppelzüngigkeit. Schließlich ist es immer zu seiner Freude, der starken Hälfte der ewigen Ehe in der Ehe zu vergeben und zu rechtfertigen, und auch den ephemeren Ehebruch ihrer Ehepartner zu tadeln.

Ehemänner sind nicht nur Verzeihung, sondern oft sogar gerechtfertigt und gelten als fast normal. Zur gleichen Zeit konnte der Widerspruch und die Vorurteile der Gesellschaft in Bezug auf die Gleichstellung der Geschlechter nicht einmal eine einzige Frau vor dem Ehebruch retten, was ihnen vielleicht nach jedem von ihnen zutiefst leid tat. Das ist aber nicht wichtig. Die Hauptsache bei der Untreue in der Ehe ist der Motivator, der den Verrat der Gefangenen von Hymen auslöste. Schließlich hatte jede verheiratete Frau, die den Weg der süßen Täuschung eingeschlagen hatte, einen schwerwiegenden oder nicht so guten Grund.

Die Gründe, warum Frauen nicht treu bleiben

Entgegen der landläufigen Meinung sind die Gründe, warum Frauen ihren Ehemann betrügen, nicht immer in der Beziehung der Ehepartner verborgen. Zunächst müssen die Ursprünge der ehelichen Untreue in der Menge menschlicher Qualitäten gesucht, von Muttermilch aufgenommen und im Verlauf des Lebens "wandernd" erworben werden. In der Tat ist Ehebruch für manche Frauen eine inakzeptable Handlung, für andere sind Romanzen von Drittanbietern natürlich und unvermeidlich, wie bei Sonnenuntergang.

Der Verrat der Frau darf nicht als Folge sexueller Promiskuität oder als Zeichen der Vernachlässigung moralischer und ethischer Standards betrachtet werden. Die Untreue der Frauen ist vielmehr eine üppige Selbsttäuschung. Dies ist eine Art Kompromiss mit der eigenen Seele: Nicht, um eine Familie zu ruinieren, die gewohnheitsmäßige Lebensweise nicht zu brechen, sondern um nicht zu verhindern, dass man geliebt wird, Komplimente zu genießen, die Wärme von süßen Händen zu genießen und in den Abgründen seiner glühenden Augen zu ertrinken.

Dies ist eine Gelegenheit, eine Explosion von längst vergessenen Emotionen und einen Hurrikan von Leidenschaften zu erleben. Dies ist ein weiterer Versuch, glücklicher zu werden, ohne an der bestehenden Existenz etwas zu ändern. Doch solche geheimen Romane können nicht ewig dauern. Und das Glücksgefühl ist nicht unendlich. Wenn die Leidenschaft nachlässt, werden alle so gewissenhaft ignorierten Gewissensversprechen und kleinen Gedanken aus Angst vor den Folgen des Ehebruchs und der Notwendigkeit, eine Entscheidung zu treffen, sowie einige negative Momente des Romans und negative Züge des Auserwählten, die zuvor aufgrund von getrübten Augen mit Liebe nicht bemerkt worden waren, ausgesucht.

Auf die Frage, warum Frauen geändert werden, gibt die Psychologie eine solche Antwort - es gibt keinen einzigen Grund, der die Ursachen der Untreue von Frauen erklärt. Die Natur hat festgelegt, dass es für verheiratete Frauen schwierig ist, sich für eine Liebesbeziehung zu entscheiden. Daher sind Fälle von spontanem weiblichem Ehebruch recht selten.

Verheiratete Mädchen entscheiden sich oft erst nach monatelanger Überlegung und endlosem Abwägen des Profis für Ehebruch und über mögliche Nachteile. Oft ist es gerade aus Verzweiflung, Frustration und Ignoranz eines anderen Weges, den eine Frau dem Weg der Lüge und des Verrats nimmt. Nur wenn die Ehefrau nicht an das weitere Wohlergehen der familiären Beziehungen glaubt, die Aussichten einer Ehe nicht sieht, kann sie ihre Treue ändern. Oft erscheint für verheiratete Frauen eine Drittpartei der einzige Ausweg aus der Falle, die "Ehe" genannt wird.

Nachfolgend finden Sie die häufigsten Ursachen, die Frauen in einen Strudel aus Leidenschaft und Täuschung treiben.

Ein früher Einstieg in das Familienleben, wenn die Partner eine Allianz eingegangen sind, obwohl sie noch zu jung und völlig unvorbereitet auf ein Miteinander ist, kann in einem reiferen Zustand zur Untreue führen. Die jungen Damen sehen das Familienleben in Rosa, sie stellen sich ein untrennbares Dasein mit ihrem Geliebten vor. Die rosa Farbe wird jedoch allmählich durch Graustufen ersetzt, und der "Himmel der Ehe" wird zunehmend mit Gewitterwolken gefüllt. Das Zusammenleben einst wahnsinniger Liebhaber wird grau und routiniert. Der Status einer Frau, die sich einmal so freute, wird hasserfüllt, das Leben bleibt stehen, das "Monochrom" der Existenz ist müde. Für eine Frau zu betrügen ist hier ein Hauch frischer Emotionen, eine Gelegenheit, lebendige Eindrücke zu bekommen, eine Chance, den Wahnsinn junger Liebe wiederzuerleben.

Das von neuen Bekannten vergessene und wiederbelebte Gefühl der Liebe kann die Frau auch in den Abgrund der verbotenen Leidenschaft stürzen. Um etwas Neues zu finden oder zufällig, lernt eine Frau einen Mann kennen, der in ihr ein Gefühl der Liebe erzeugt. Und ein solches Gefühl ist oft so attraktiv, dass eine Frau ihm einfach nicht widerstehen kann. Aufgrund dieser Liebe erscheint die Koexistenz mit einem Ehepartner unerträglich. Gleichzeitig schützt die Anwesenheit gemeinsamer Kinder vor dem vollständigen Bruch der Ehe.

Unzufriedenheit mit intimen Beziehungen wird oft zum Vorwand für Ehebruch. Wohlhabende Paare scheinen oft zusammen gut auszusehen, sie sind glücklich, aber sie haben ein anderes Temperament oder ein intimes Leben ist sehr selten, zum Beispiel aufgrund des geschäftigen Zeitplans eines Ehepartners. Wenn ein Partner zum Beispiel ein paar Mal pro Woche genug Intima hat und dieser Betrag für eine Frau nicht eindrucksvoll ist, wird sie reizbar, und um sich bei Familienmitgliedern zu verlieren, findet sie nebenbei Trost.

Die regelmäßigen Geschäftsreisen des Ehepartners können auch dazu führen, dass der Ehepartner betrügt. Eine längere Abwesenheit ihres Mannes wirkt sich häufig negativ auf die familiären Beziehungen aus. Eine seltene Ehefrau wird längere Aufenthalte ohne die Anwesenheit und Liebkosung ihres Gatten ertragen. Jede Frau braucht die tägliche Aufmerksamkeit, Bewunderung und Komplimente des Partners. Die Frau bekommt nicht das, was sie von den Gläubigen will, und sucht jemanden, der ihre Bedürfnisse befriedigt.

Der häufigste Grund für den Verrat einer Frau ist die Frustration, die durch den Mangel an engen Beziehungen verstärkt wird. Die schwache Hälfte kann ein freundliches Leben auf einem gemeinsamen Territorium lange Zeit tolerieren, aber Misserfolge werden ohnehin eintreten, was zu Verrat führen wird.

Ein anderer häufiger Grund, warum eine Frau betrügt, ist Rache. Wenn eine Frau ihren Mann auf frischer Tat ertappt, hat sie den Wunsch, mit dem Ehebrecher gleichzuziehen. Immerhin wurde sie betrogen, gedemütigt, verletzt. Negative Emotionen erfordern einen Ausweg. Außerdem wird diese Methode der jungen Dame helfen, sich begehrt und verführerisch zu fühlen.

Der Wunsch, das Unbekannte zu spüren, kann die Dame auch zum Ehebruch führen. Gleichzeitig liebt die junge Frau ihren Ehemann und denkt nicht einmal an Scheidung. Sie nimmt diese Situation als Spiel wahr und erkennt, dass sie jederzeit die hasserfüllte Affäre unterbrechen kann.

Ein weiterer Grund, warum sich Ehefrauen ändern und Liebende gebären, sind die Schwierigkeiten, die sich auf dem Weg des Familienlebens ergeben. Probleme in der Beziehung von Ehepartnern umgehen keine Familie. Ihre Vielfalt hat mehr als eine Ehe zerstört. Die Monotonie des Zusammenseins stört die Menschen, der ständige Mangel an finanziellen Mitteln ist deprimierend, ständige Streitereien irritieren, die Eifersucht ihres Partners irritiert oder moralisch zerstört sein Trinken. Häusliche Gewalt ist ebenfalls üblich.

Auf dem Weg zu Glück in der Ehe, zu Harmonie und gegenseitigem Verständnis stoßen Ehepartner auf viele Schwierigkeiten, die einige Paare mutig überwinden, und die Liebe regiert zu Hause lange, während andere an Boden verlieren und versuchen, Beziehungen zu neuen Partnern aufzubauen. Wenn die familiäre Situation bis an die Grenze geheizt ist, sucht die Frau unbewusst nach Ruhe und Selbstvertrauen, was sie auch zum Ehebruch zwingt.

Es ist kein Geheimnis, dass schöne Damen viel emotionaler sind als die starke Hälfte. Der emotionale Aspekt der Beziehung ist ihnen wichtig. Sie möchten auch Unterstützung in ihrer eigenen Wahl sehen. Der junge Charmeur, der Märchen über tapfere Fürsten liest, schafft seit seiner Kindheit in seiner eigenen Vorstellung das Ideal des zukünftigen Ehepartners. Normalerweise ist ein solches Ideal die erste Liebe, aber mit der Zeit wird der Bereich der sozialen Interaktion der jungen Frau größer, neue junge Menschen tauchen in ihrer Umgebung auf, sie wird reifer, ihre Lebensprioritäten und Ziele werden verändert. Infolgedessen triumphiert die neue Bekanntschaft über den gewöhnlichen Ehemann.

Der Grund für eine Intrige kann oft der Wunsch sein, sich durchzusetzen. Neue Falten, ein paar Kilo mehr, stumpfe Haut, Cellulite - all dies führt zu einer Abnahme des Selbstwertgefühls. Wenn der Ehepartner vor dem Hintergrund des Vorstehenden weniger Aufmerksamkeit auf sich zieht, wenig Komplimente macht oder etwas Gutes für diese zusätzlichen Pfunde vorwirft, kann die junge Frau, um ihren eigenen Wunsch zu sichern, eine Liebesromanze beginnen.

Warum ändern, aber nicht weggehen

Die Frage der Loyalität ist ziemlich kompliziert. Es gibt Menschen, die sich keinen Verrat vorstellen können, es gibt auch Personen, die ein paar Mal „stolpern“ können, und es gibt solche, bei denen Ehebruch wie frische Luft ist. Situationen sowie Persönlichkeiten sind unterschiedlich. Jeder Mensch ist ein einzigartiger Satz von Qualitäten, Einstellungen und moralischen Grundsätzen.

Es kommt vor, dass Ehebruch eine Folge von vorübergehender Sehnsucht ist, die durch Alkohol und Ressentiments bei ihrem Mann wegen Unaufmerksamkeit ausgelöst wird. Die Gründe für Intrigen von Drittanbietern können viele sein, aber nicht alle Ehebruch führt zum Zerfall der sozialen Zelle.

Ein häufiger Grund, warum Frauen sich gerne ändern, ist den Ungläubigen zufolge mangelnde Fürsorge, mangelnde Aufmerksamkeit und das Fehlen von Komplimenten der treuen, spirituellen Einsamkeit. Wenn den Ehefrauen an all dem oben Genannten fehlt, beschreiten sie den dornigen Pfad des Verrats. Dies ist nicht die am besten geeignete Lösung, aber die einfachste. Schließlich ist es einfacher, einen Mann an der Seite zu finden, mit dem er sich immer treffen wird, mit dem er sich immer wie ein Feiertag verhält, während er nicht verpflichtet ist, die junge Frau zu quälen, die mit Monotonie gequält und vom Alltag angeekelt ist.

Warum versuchen, die Ursache für das zu finden, was in Ihnen geschieht, weil es einfacher ist, Ihren Ehepartner für alles verantwortlich zu machen, warum verschwenden Sie Ihre Energie, um sich für die Wiederbelebung der vergangenen Leidenschaft zu ändern, wenn es leichter ist, diese Leidenschaft nebenbei zu finden. Es ist immer einfacher, sich zurückzuziehen, als zu kämpfen, um zu gewinnen. Es ist einfacher, sich zu ändern, als offen mit Ihrem Ehemann zu sprechen und ihm über Ihre Gefühle, Wünsche und Hoffnungen zu berichten. Deshalb ändern sich junge Frauen oft, aber sie denken nicht einmal an Scheidung. Sie bekommen etwas Erleichterung, danach scheint es, als würde das Leben heller werden. Und sei es nur eine Selbsttäuschung, aber es ist so viel einfacher.

Oft liegt der Grund, dass eine Frau betrügt, sich aber nicht von ihrem legalen Ehemann entfernt, in ihrer Angst vor einer unbekannten Zukunft. Sie lebte mit ihrem Mann zusammen, gewöhnt an eine bestimmte Lebensweise, die Verteilung der Verantwortlichkeiten. Werfen Sie alles Übliche und gehen Sie ins Unbekannte, ist beängstigend. Schließlich weiß niemand, was sie dort erwartet. Die Menschen haben immer Angst vor dem Unbekannten. Das ist der Grund, warum viele Menschen ihr ganzes Leben lang zum hasserfüllten Roboter gehen, mit einer "fremden" Person leben, Zeit mit "fremden" Menschen verbringen.

So stoppt die junge Dame oft die Angst vor dem Unbekannten, weil der derzeitige Auserwählte: Armen nicht versucht, die Beziehung zu legitimieren, kein stabiles Einkommen hat, das eigene Zuhause nicht zuverlässig ist, die Dame im sozialen Status verliert, ein tiefes Gefühl der Liebe nicht ausdrückt, viel jünger.

Häufig möchte die Dame die Ehe nicht wegen der Anwesenheit von Kindern, materiellem Wohlbefinden, fehlender eigener Wohnung, der immer noch bestehenden Liebe zum Ehepartner oder der Abhängigkeit von ihm zerstören. Alle oben genannten Gründe verbinden die junge Frau fest mit ihrem Ehemann.

Es kommt vor, dass die Dame nicht versucht, einen Liebhaber zu finden, sie sucht einen Freund, aber die Beziehung geht über ihre Kontrolle hinaus. In diesen Situationen ist der Partner für die junge Dame oft nicht nach Status oder Alter geeignet. Da sie jedoch gegenseitiges Verständnis braucht, beendet sie die Beziehung nicht.

Wenn ein Ehepartner in einer Ehe seine eigene "Nische" nicht besetzen kann, wird dieser Zustand häufig auch zu einem Anreiz zum Verrat. In diesem Fall wird nicht versucht, die bestehenden Anleihen zu brechen. Neben einer Affäre versucht die junge Dame nur, die Leere im Inneren zu beseitigen, ihre Freizeit zu beschäftigen, sich wieder zu fühlen, sich etwas zu beweisen.

Manchmal, wenn die Kinder erwachsen sind und ihren elterlichen Wohnsitz verlassen haben, wenn die Kinder nicht mehr die Unterstützung ihrer Eltern brauchen, haben diese eine Leere im Inneren. Wenn Ehepartner diesen starken Reiz nicht mehr verbinden, entfernen sie sich allmählich voneinander. Gleichzeitig leiden Frauen häufiger, weil sie daran gewöhnt sind, sich notwendig zu fühlen und ständig auf Kinder aufzupassen.

Diese Zeit kommt normalerweise, wenn die junge Dame noch recht jung ist, und füllt den leeren Raum mit ihrem Geliebten. Sie gibt ihm all die angesammelte Wärme und Sorgfalt. Und der Ehepartner behält gleichzeitig die "Position" des Familienoberhauptes. Er bleibt ein zuverlässiger Mensch, die immer unterstützende Festung löst Probleme. Mit ihm wird die Dame die verbleibenden Tage wegbleiben. Und ihre neue Freundin hilft ihr nur, die geistige Leere zu füllen. Oft werden solche Freunde zu Opfern einer solchen Beziehung, da hinter der Wärme und Fürsorge von Frauen kein Verlangen besteht, eine starke Verbindung herzustellen.

Verrat ist zufällig, wenn der falsche Partner es nicht wollte, aber es geschah. Ein solcher ungeplanter Ehebruch kann in einem Resort während einer Geschäftsreise auftreten, nachdem er eine Firmenparty, einen Nachtclub, als Gast besucht hat und eine unbegrenzte Menge Alkohol getrunken hat.

Trotz der oben genannten Faktoren ist Ehebruch für Frauen immer eine ernsthafte Herausforderung. Dies ist ihr Verrat an ihren Ehemännern, für die äußere Intrigen oft nur eine Gelegenheit sind, um Langeweile zu zerstreuen. Daher ist die Zurückhaltung von Frauen bei der Zerstörung von Ehebonds in der Regel auf die Ungewissheit der neuen Bedingungen zurückzuführen oder wenn diese Bedingungen schlechter sind als die bestehenden.

Die Natur einer Frau zwingt sie dazu, mit ihrer Geliebten zusammen zu sein. Aber wenn der Ehepartner ungeliebt wird und der frischgebackene Herr kein verlässliches Nachkommen bietet, gerät die junge Dame in eine schwierige Situation, die ihrer Natur widerspricht.

Außerdem ist es eine schmerzhafte Sache, die Bande der Ehe zu brechen. In diesem Fall wäre die Scheidung umso schmerzhafter, je länger die Gewerkschaft war. Zunächst ist die Auflösung einer Ehe für eine Dame mit Übertreibungen, Unfug, aufdringlichem Mitgefühl und Diskussionen verbunden. Abgesehen davon kann die junge Dame jedoch auch einen stabilen sozialen Status, das Verständnis der Kinder, den Respekt für die Angehörigen und das Gefühl der Sicherheit verlieren.

Wenn also die Frau die endgültige Entscheidung getroffen hat, die Ehe zu brechen, wird sie keine Eile haben. Sie wird warten. Wenn der Ehegatte Hingabe zeigt und den Gläubigen die Aufrichtigkeit ihrer Liebe beweist, ist es unwahrscheinlich, dass die junge Frau sich entscheidet, die Ehe zu brechen, höchstwahrscheinlich wird sie die Beziehung zu ihrem Geliebten beenden.