Für die gesamte Zeit des menschlichen Daseins wurde der Begriff der Liebe als zu viele verschiedene Bezeichnungen verstanden. Jeder Einzelne nimmt es auf seine Weise wahr. Was ist eine Krankheit, ein Gefühl, ein Gefühl, ein Zustand, eine intime Anziehungskraft? Oft sprechen sie jedoch über Liebe, wenn sie Beziehungen zwischen Vertretern der männlichen Bevölkerung und Mädchen beschreiben. Dieses Gefühl kann nicht als einseitig und standardisiert angesehen werden. Liebe ist kein gewöhnliches Gefühl oder Erfahrung, sie ist eine Art zu sein von Individuen mit einem bestimmten Weltbild, Werten und der Anwesenheit einer Reihe von Eigenschaften, die dem Individuum in Liebe innewohnen. Liebe beschreibt nicht so sehr die Wörter, sondern die Handlungen, das Verhalten des Individuums, seine Handlungen und Erfahrungen.

Was ist Liebe zwischen Mann und Frau?

Liebe, Liebe, Liebes-Leidenschaft oder Liebesgewohnheit, Konsument oder Liebesgebende sind verschiedene Arten der Liebe zwischen verschiedenen Geschlechtern. Um einen Zustand zu schaffen, der einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Liebe hat, genügt es, das Fundament zu bestimmen, auf dem dieses Gefühl aufgebaut ist. Höchstwahrscheinlich handelt es sich dabei um ein soziales Klischee, um eine physiologische Anziehungskraft, um den Zustand der menschlichen Seele, um etwas an der Spitze des Verhaltens: den Geist oder die Gefühle. Das Wesen und die Art der Liebe wird durch die Einstellung des Subjekts zu Menschen oder Leben und seine Wahrnehmung in der Gesellschaft bestimmt. Dies ist ein Spiegelbild der inneren Welt des Individuums.

Liebe ist solch ein widersprüchliches Gefühl, das vertrieben wird oder von dem sie weggelaufen wird, es wird sehr geschätzt oder vernachlässigt. Daraus geht hervor oder es zerstört einen Menschen mental und auf der Ebene der körperlichen Gesundheit. Über Stereotypen der intersexuellen Liebe wird überall gerufen, sei es Fernsehen, Radio, Bücher, Werbetafeln. Dies ist ein definitives soziales Spiel, in dem jeder seine eigene Jagd leitet, und nachdem sie ihre Beute gefunden haben, schaffen sie wohlhabende Allianzen. Ist das wahr in der Wahrheit? Anfänglich interessiert sich eine Person dafür, wie sie die Aufmerksamkeit ihrer Hälfte erlangen, sich verstehen, lieben oder verwenden kann. In der Zukunft suchen einige nach Wegen, um Gefühle zu entwickeln, andere für ihre Manifestation und andere, um das Gefühl der Liebe zu bewahren. Einige Menschen suchen wirklich nach einer Möglichkeit, diesem Gefühl zu entfliehen, da sie jede Manifestation ausgelöscht haben. Wenn alles nicht glatt ist und ein Gefühl zwischen einer Frau und ihrem Liebhaber verschwindet, entsteht eine schwierige Aufgabe - wie man aufhört, andere zu quälen und zu quälen, wie man aufhört zu lieben oder sich zu trennen.

Man kann lange genug über die Liebe sprechen, in verschiedene Richtungsvektoren. Erstens ist es fürsorglich, desinteressiert und bringt im Leben beider Individuen nur Zufriedenheit. Dies ist ein Gegengewicht zum Leiden für den Einzelnen. Jeder, dem er einmal begegnet war, träumte davon, sein Leben mit einem Menschen zu verbinden, der in der Lage ist, seine Existenz zu verändern, Emotionen zu mischen und Harmonie zu schaffen. Gleichzeitig neigen die Menschen dazu, ein so exaltiertes Gefühl auf eine intime Anziehungskraft zu reduzieren. Ja, natürlich ist die traditionelle Grundlage der Liebe die sexuelle Anziehungskraft. Da es von Neurowissenschaftlern nach der Untersuchung der Gehirnaktivität von verliebten Menschen nachgewiesen wurde, ist das sexuelle Verlangen eine gezielte dopaminerge Motivation, die die Bildung gepaarter Bindungen fördert. Zunächst spielt das sexuelle Verlangen als grundlegender Faktor im Jugendalter eine Rolle, wenn Werte und eine angemessene persönliche Einstellung nicht voll entwickelt sind. Das reife Alter zeichnet sich durch eine subtilere Manifestation intimer Intentionen aus. Das Subjekt macht einen Fehler, wenn es eine flüchtige Anziehung oder Erregung für die Quelle der Liebe wahrnimmt.

Für einen moralisch erwachsenen Menschen ist Liebe kein alltägliches Gefühl, sondern eine Lebensweise mit bestimmten Prioritäten wie Verantwortung, Respekt, Aufmerksamkeit und gegenseitigem Verständnis.

Wenn man dieses Gefühl im Paradigma der Psychologie betrachtet, kann es nicht im Rahmen einer klaren Beschreibung der Handlungen oder des Zustands des Individuums definiert werden. Die Manifestation der Liebe hängt direkt mit der menschlichen Wahrnehmung zusammen. Es gibt also verschiedene Positionen der Wahrnehmung dieses Gefühls für den Einzelnen:

• Nullposition - "nur" Liebe. Dies ist eine Manifestation des Physiologischen für den Partner: dramatisch rollt das Individuum, verschwindet einfach, unabhängig vom Willen des Subjekts. Soziales Muster, eingebettet in das Bewusstsein des Einzelnen. Schnelle und rücksichtslose Gefühlsbildung, die oft mit Frustration der Persönlichkeit endet. Jemand aus einem Paar erlaubt sich, die Rolle eines Liebenden zu spielen, indem er die "Standard" -Verhaltensnormen der Liebe ausspielt, die oft von der Gesellschaft auferlegt werden.

• Die erste Position ist Liebe und "Ich". Es ist eine Lebensposition eines Individuums, um mehr zu bekommen, noch schneller, als einem Liebhaber zu geben. Eines der Themen der Liebe lebt auf Kosten der Bedürfnisse, Bedürfnisse einer Person und der Interessen des Liebenden (Liebeswunsch). Manchmal manifestiert es sich als "Liebesgabe": Es gibt ein Interesse, etwas zu geben, während das Geschenk aus Sicht der Person sinnvoll sein sollte, die es will.

• Die zweite Position - Liebe und "Sie". Position im Leben, wenn die Interessen und Bedürfnisse einer geliebten Person zunächst berücksichtigt werden. Erscheint in den Formen "Liebesreaktion" oder "Liebesfürsorge". Dabei löst sich das Individuum als Person in seinem Geliebten auf und lebt mit der Idee, seinem Auserwählten maximalen Genuss zu bieten. Manchmal entwickelt es sich zu einem lästigen Sorgerecht für ein Liebessubjekt.

• Die dritte Position ist Liebe und "wir". Treue und reiche Lebensposition. Betrachtet liebevolle Individuen als Paar, wie sehr sich jeder Einzelne für Veränderungen bereit hält, welchen Beitrag er zur Beziehung leistet. Die Menschen als die Vereinigung zweier Individuen sehen sich als eine Sache, bereit, Liebe zu verstehen und zu schaffen.

• Die vierte Position ist Liebe und "Leben". Bei einer solchen Weltanschauung gibt es Vorstellungen von Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart. Die Konzepte der Existenz der Welt um ein Paar und Menschen werden betrachtet. Die Untertanen der Liebe suchen, wie fähig sie sind, ihre Gefühle zu entwickeln, so dass sie sich in der Zukunft im Laufe der Jahre retten können und dank dieses Gefühls nicht nur sich selbst, sondern der Welt etwas geben können.

• Die fünfte Position - der "Engel". Die lebenswichtige Position des Individuums, die es ihm ermöglicht, eine Quelle der Liebe zu werden, seine Manifestation. Bedeutet eine weise Kontrolle des Verhaltens und angemessenes Engagement in Form von Fürsorge. Der Einzelne bringt Freude und Freude in der Pflege einer liebenden Person. Mit einer solchen Position im Verhalten des Einzelnen ist oft die am meisten verwirklichte Person. Er hat alles, was er für sich selbst braucht, jetzt kümmert er sich nur, was er seinem Geliebten anbieten kann.

Der Wert der Liebe im menschlichen Leben

Die Gesellschaft hat schon lange versucht, ein Problem zu lösen: Muss man im Leben ein Gefühl der Liebe haben? Nichts verbietet, einfach zu leben, ohne die Gedanken von der Arbeit zu trennen, Beziehungen, die auf gegenseitigem Verständnis beruhen, und auf ein super-emotionales Gefühl der Liebe. Oft kommt das Individuum zu dem Schluss, dass es angeblich leichter ist, ohne Liebe zu leben, weshalb es überhaupt gebraucht wird. Alles auf der Welt ist nicht ziellos geschaffen, es gibt Harmonie in der Existenz des Menschen. Ohne dieses Gefühl ist die menschliche Existenz zum Verderben verurteilt.

Das Urteil, dass dieses Gefühl vom Individuum nicht benötigt wird, beruht auf unerwiderten Gefühlen, die sich oft im ängstlichen jugendlichen Alter manifestieren. Aber unerwiderte Gefühle sind keine Liebe. Liebe ist ein Gefühl der Zuneigung, Verantwortung für einen Partner, gegenseitiges Verständnis und Unterstützung, wenn alles gemeinsam und auf gegenseitiger Basis geschaffen und geschaffen wird. Die Persönlichkeitspsychologie definiert den Faktor der Liebe im menschlichen Leben als grundlegend, obwohl sie verschiedene Variationen und Umwandlungen aufweist, nimmt dieses Gefühl einen wesentlichen Platz in der Existenz einer Persönlichkeit ein. Psychologen beschreiben Männer und Mädchen als Individuen mit unterschiedlichen mentalen Strukturen, wie zwei verschiedenen Polen. Es ist das Gefühl der Liebe, das es ihnen ermöglicht, sich zu vereinen und einen neuen Anfang zu schaffen, um ihr Rennen fortzusetzen.

Liebe ist für viele ein Anreiz, Märchen, Gedichte, Legenden und Gleichnisse zu schaffen. Es wurde als ewiges Bild in die von talentierten Menschen geschaffenen Gemälde, Skulpturen und Architektur eingeprägt. Dies ist der Anstoß für die Schaffung, Entwicklung und Schaffung von Harmonie. Aber wenn man das Individuum überrascht hat, führt dieses Gefühl manchmal zu katastrophalen Folgen. Ein altes Gleichnis besagt, dass der Weise, der versuchte, dem Jungen zu helfen, die Wahrheit „was ist Liebe“ zu verstehen, selbst keine klare Antwort geben konnte. Die Hauptsache, die in seiner Rede gesagt wurde, ist, dass es Zeit braucht, um das Gefühl auf Aufrichtigkeit und Stärke zu testen.

Liebe ist zufällig verliebt: Wenn Sie sich Ihre Existenz ohne Partner nicht vorstellen können, scheint niemand außer dem „Geliebten“ besser zu sein. Bei dem Geliebten kann der Einzelne nur gute Eigenschaften sehen. Wahre Liebe ist ein Maßstab für Ruhe und Ausgeglichenheit, sie ermöglicht es Ihnen, die schlechten und schönen Qualitäten zu erkennen, sie zu verstehen und die Person so zu akzeptieren, wie sie ist.

Nicht nur Dichter, Psychologen, Philosophen, sondern auch Ärzte waren mit der Beschreibung der wahren Erscheinungsformen dieses Gefühls beschäftigt, und seine Interpretation ist bis heute schwierig. Liebe kann spontan erscheinen wie ein Tautropfen, der im kleinsten Akt entsteht. Mit der Zeit verwandeln sich die Gefühle in ein Meer der Liebe, das nicht nur die Herzen der Liebenden, sondern auch die Welt um sie herum umfasst. Durch das Prisma der Liebe kann ein Mensch viele neue Dinge verstehen und erkennen, Harmonie in seinem Leben schaffen, sich selbst kennen lernen.

Soll ich die Liebe zuerst gestehen

"Hide in the Mink" ist die beliebteste Option unter vielen, wenn ein unerklärlicher Zustand auftritt, wenn eine Person erkennt, dass sie verliebt ist. Es ist nicht jeder Mann oder Junge, Mädchen oder eine erfolgreiche Dame, die es eilig hat, der Erste zu sein, der zugibt. Der Hauptgrund, warum eine Person Angst hat, ihre Gefühle auszudrücken, ist das Gefühl der Panik, wenn sie nicht akzeptieren oder ablehnen. Angst vor dem Gefühl, einen Spott vom Thema der Anbetung zu hören. Die Ursache dieser Ängste geht hauptsächlich in die tiefe Kindheit oder in ein ehrwürdiges junges Alter. Dies ist eine Zeit, in der es für ein Individuum charakteristisch ist, seine Gefühle offener auszudrücken, und gleichzeitig macht es ihn verletzlich. Die bittere Erfahrung des Versagens in diesem Alter überträgt sich auf das Leben eines Erwachsenen und veranlasst den Einzelnen, seine Wünsche und Emotionen sorgfältiger zu kontrollieren.

Eine interessante psychologische Tatsache ist, dass die Vertreter verschiedener Geschlechter in der kategorisch unterschiedlichen Bedeutung von Liebe liegen. Frauen haben die Bedeutung "Ich gehöre ganz zu den Geliebten". Während Männer meinen: "Ich bin für meine geliebte Verantwortung verantwortlich." Oft führt dies zu einer bestimmten Eigenschaft, wenn es für eine Frau schwieriger ist, die Auserwählte zu gestehen: "Ich will dich" und für einen Mann: "Ich liebe dich". Mädchen neigen dazu, Supermächte für ihre Geliebten zu fantasieren. Dass er über die Gefühle, die sich durch das Prisma von Andeutungen manifestieren, erraten sollte und anfangen sollte, selbst zu handeln. Vertreter des männlichen Geschlechts stecken in solchen Damenhinweisen ein völlig anderes Konzept, zum Beispiel, dass ein Mädchen einfach flirtet, sich freundlich zeigt oder sich mit ihren kulinarischen Fähigkeiten rühmen möchte. Das Mädchen nimmt als Reaktion darauf die Untätigkeit des Auserwählten als Gleichgültigkeit und Unwilligkeit zur Kontaktaufnahme wahr.

Für die Mehrheit der Menschen ist die Aussprache des Ausdrucks "Ich liebe dich" schwierig. Experten empfehlen, sich einfacheren Formulierungen zuzuwenden. Solche alternativen Ausdrücke sind zum Beispiel "Ich möchte mit dir zusammen sein", "Ich mag dich", "es ist schön, mit dir zusammen zu sein." Am Anfang der Entwicklung der Gefühle ist das ausreichend. Für die Entwicklung von Beziehungen oder eine effektivere Art, Ihre Gefühle zu vermitteln, müssen Sie Wörter und Handlungen gleichzeitig verwenden. Anfragen nach der Wichtigkeit von Handlungen waren jedoch für Männer immer rätselhaft, da es ein Konzept gibt, das eine Frau mit ihren Ohren liebt. Aber es ist eine andere Sache, wenn schöne Worte durch aufrichtige Aktionen verstärkt werden, die es den Vertretern des charmanten Teils der Bevölkerung ermöglichen, die Ernsthaftigkeit der Absichten des Partners zu verstehen.

Um ihre Liebe zu bekennen, raten Psychologen zunächst einmal, sich auf zwei Arten von Entwicklungen einzustellen. Immerhin kann die geliebte (positive) Antwort positiv und nicht ganz sein. Die Chancen einer Person, die mit ihrer Auserwählten eine Offenbarung wählt, sind fünfundfünfzig. Experten empfehlen, wenn Sie sich entscheiden, zuzugeben, die möglichen Optionen zum Scheitern bringen. Wenn eine Person keine wechselseitige Antwort hört, ist der Rückzug einfacher und der Frustgrad wird geringer. Jeder und jeder sucht genau seine Hälfte. Wenn Sie es unter Millionen von Menschen gefunden haben, ist es unvorstellbar, Ihre Chance zu verlieren, sonst wird die "zweite" Hälfte der passenden Hälfte nicht gefunden.

Die heutige Gesellschaft bricht Klischees. Eine starke Hälfte der Bevölkerung - im Moment Männer - milderte ihren Charakter, und die Mädchen kamen zu dem Schluss, dass alles in ihre fragilen Hände genommen werden muss. Männer müssen nur darauf warten, dass alles von alleine passiert. Bekenne, dass deine Liebe notwendig ist! Es wird lächerlich sein oder nicht wie geplant in meinem ganzen Leben. Jede emotionale Manifestation unter dem Gesichtspunkt der psychischen Gesundheit des Individuums muss eine Schlussfolgerung und sein Ergebnis haben. Es ist nicht notwendig, bei verschränkten Armen zu warten, dass ein Wunder geschehen wird, es muss unabhängig geschehen.

Kann es ohne Liebe Glück geben?

Der Begriff der Liebe wird als etwas Wichtiges für die Existenz eines Individuums in der Gesellschaft behandelt. Auf der anderen Seite gibt es viele Kontroversen über das Leben ohne dieses Gefühl. "Das Wichtigste im Leben ist Liebe" - Klänge aus nahezu allen Medien in jedem Land. Ohne dieses wichtige Gefühl können Sie leben. Es stellt sich die Frage, wie wird ein solches Leben sein? Ein Thema ohne Liebe kann wie jeder andere existieren. Auf den ersten Blick ist sein Leben nicht anders: Er geht mit Freunden spazieren, schaut fern, geht zur Arbeit, isst, schläft. Mit all den wichtigen Dingen, von denen ich von früher Kindheit an geträumt hatte, verspüre ich immer noch ein unersättliches Gefühl der Einsamkeit. Liebe - ein Gefühl, das das Leben verändern kann, Taten forciert und zur Selbstverbesserung eines jeden Menschen beiträgt: Menschen treiben Sport, kümmern sich um ihr Aussehen, erhöhen die Selbstbildung, alles, was die andere Hälfte anzieht. Deshalb ist das Wichtigste im Leben die Liebe, die die Welt und die Menschen beherrschen kann.

Nicht jeder Einzelne kann lieben. Manchmal, ohne sich selbst oder durch Bildung zu begegnen, kann eine Person das Gefühl der Liebe aufgeben und andere Emotionen kompensieren. Für Menschen, die ihre Hälfte noch nicht getroffen haben, ist es üblich, Familien mit Menschen zu gründen, die ein Gefühl der Fürsorge und Aufmerksamkeit zeigen. Lassen Sie sich nicht gegenseitig neue soziale Zellen schaffen, sich damit versöhnen, glücklich leben. Jemand, der in dieser Position dazu bestimmt ist, sich in einen Partner zu verlieben, ist für ihn unerwartet. Eine kleine Flamme hell gefärbter Emotionen wird aufflammen und die Person wird über die Vorteile der gegenseitigen Liebe und der in Harmonie geschaffenen Familie erfahren. Das Unvermeidliche ist die Option, dass die Liebe nicht kommt. Es gibt eine positive Seite - dieser Krisenmoment wird nicht kommen, wenn dieses Gefühl erlischt und zur Gewohnheit wird. Glück ohne Liebe ist vorhanden, es ist in der Spiritualität und der Selbstentwicklung von Persönlichkeiten verborgen, die auf dieser Grundlage eine wohlhabende Familie bilden können.

Wie sind die Begriffe Treue und Liebe?

Basierend auf dem obigen Material folgt, dass Liebe ein gegenseitiges Gefühl ist, edel, basierend auf gegenseitigem Verständnis, gegenseitiger Entwicklung und gegenseitiger Unterstützung. Gibt es ein solch erhabenes Gefühl ohne Loyalität?

Menschliche Qualität, die zur Manifestation von Widerstand gegen ein bestimmtes Ereignis oder Subjekt aufgrund persönlicher Entscheidungen und Einstellungen beiträgt, wird als Treue bezeichnet. Für einen moralisch erwachsenen Menschen ist Liebe eine bewusste Entscheidung. Nur wenn beide Subjekte einen gemeinsamen Existenzbegriff schaffen, sich für die Schaffung eines Gemeinwohls entscheiden, bilden die Familienwerte und die Art, wie sie leben wollen, ein wahres Gefühl der Liebe. Dementsprechend ist es eine bewusste Entscheidung, die zur Aufrechterhaltung der Loyalität führt.

Verrat - eine Handlung, die nicht nur den Fehler des Einzelnen impliziert, sondern vor allem seine Unreife und Kurzsichtigkeit bei der Schaffung von Beziehungen. Es kommt jedoch vor, dass Loyalität nicht nur aufgrund von Gefühlen in einer Beziehung gespeichert wird. Dies geschieht, wenn sich ein Partner in einer solchen Umgebung wohlfühlt. In sinnvollen und gesunden Beziehungen impliziert das Vorhandensein von Liebe ein Gefühl der Loyalität. Untreue in einer Beziehung, in der sich beide Partner nicht wertschätzen, sich nicht gemeinsam entwickeln wollen, wird als Verrat betrachtet.

Wie man die ehemalige Liebe vergisst

Das Gefühl der Liebe ist nicht für immer, manchmal nicht gegenseitig. Jeder, der versucht, wahre Liebe zu erfahren, muss zunächst auf die Enttäuschung und den Verlust eines geliebten Menschen vorbereitet sein. Erfahrene Gefühle nach dem Versagen in gegenseitigen Beziehungen oder nach dem Verlust der Person, die Sie lieben, bringen die Person aus dem Gleichgewicht, führen zu Depressionen.

Spezialisten bieten verschiedene Möglichkeiten, um das Leiden zu reduzieren:

- Das Bewusstsein, ob eine Person wirklich geliebt ist, hilft, unbewusste Gefühle der Zuneigung oder der Selbsthypnose zu entdecken. Eine Person muss darüber nachdenken, wie ehrlich sie sich selbst gegenüber ist.

- Versuche dein Leben zu verändern, mach es so unähnlich wie möglich. Стоит изменить круг общения, номер телефона, избавиться от напоминающих об человеке вещей (отдайте, что возможно в детские приюты или в дома для беженцев, ненужный хлам, на то и ненужный - выбросить его), без возможности изменить место жительства, измените обстановку в квартире (новая мебель или старая, но по новому расположена), измените режим дня;

- Finden Sie eine Klasse, die zur maximalen Ablenkung Ihrer Aufmerksamkeit beiträgt: Sport, Basteln, Lesen von Büchern;

- alle verlorene Zeit Verwandten und Freunden widmen, sie sollen dir helfen;

- Ändern Sie die Einstellung gegenüber dem Geschehenen - dies ist keine globale Katastrophe, Sie sind am Leben und es geht Ihnen gut, nur die Person ist verschwunden, Ihre Liebesfähigkeit ist bei Ihnen geblieben. Nehmen Sie eine Lektion aus dem, was passiert ist: Das Glück wird von uns selbst geschaffen.

- sollte nie vor neuen Bekanntschaften geschlossen werden, einer Welt voller Überraschungen, die alle erwarten;

- Machen Sie keinen Groll gegen eine Person, wünschen Sie Glück und viel Glück, lassen Sie einfach los.

Es ist notwendig, sich daran zu erinnern, dass die Person, die gegangen ist, nur einmal gehen muss, dass sie nicht wiederkommt, sich nicht demütigt. Erlaube dir, glücklicher zu werden, Harmonie zu finden, gerade weil die Person gegangen ist. Das Leben gibt einem Menschen die Chance, ohne die Person zu leben, die ihn leiden ließ.

Video ansehen: Was ist Liebe? Eine Antwort, die dein Leben für immer verändern wird (August 2019).