Psychologie und Psychiatrie

Alle Männer "Ziegen"

Für die meisten Menschen gibt es kein Geheimnis, dass sich die weibliche Psychologie in Beziehungen von der männlichen unterscheidet. Für viele Damen erscheinen die Gefühle der Männer als eines der herausfordernden Rätsel. Viele haben zweifellos die weit verbreitete Meinung gehört, dass Herren und Damen zwei völlig verschiedene biologische Unterarten sind. Und obwohl dieser Satz als Witz betrachtet werden muss, erscheint die Wahrheit darin. Psychologen hören oft von weiblichen Klienten, dass alle Männer Ziegen sind. Frauen können stundenlang über persönliche Dramen in ihrem Leben und die Abwesenheit normaler Männer als solche berichten. Ihre Empörung ist oft keine Grenze, denn auf dem Lebensweg gibt es absolut keine, von denen in ihrer Jugend geträumt wurde.

Das Hobby von Frauen besteht darin, sich über ihr Schicksal zu beklagen, sich nach Mitgefühl und Unterstützung zu suchen und sich zu fragen, warum sie in ihren persönlichen Beziehungen so unglücklich sind. Wenn Sie die Zeit zurückspulen und überlegen, wie eine Beziehung entstanden ist, ist es leicht zu erkennen, dass der Mann, der er war, so geblieben ist. Diese Dame hat in der Zeit der Liebe bestimmte Merkmale, nämlich negative Manifestationen, nicht bemerkt. Verhält sich ein Mann in der Gesellschaft anders als jetzt? Nein, nein. Es war eine persönliche Ablehnung einer Frau, das wahre Gesicht ihres Partners zu sehen. Einer der Gründe für das nicht so weibliche Verhalten von Männern ist, dass der stärkere Sex weniger emotional empfindlich ist. Dies ist, was in der aufkommenden Beziehung der Hauptreizfaktor ist.

Warum hat sich zu einem bestimmten Zeitpunkt alles geändert, und die Dame will sich nicht mit den Mängeln ihres Mannes auseinandersetzen, alles so akzeptieren, wie es ist, und loyal sein? Das akkumulierte Negativgefühl, die Nervosität und die Reizbarkeit im Laufe der Zeit wurden nur verstärkt. Infolgedessen - ein Spritzer Emotionen in einem großen Skandal am Ende - wird die Frau schuldig sein. Sie beginnt jeden Tag zu beobachten, dass sich ein Mann wie eine "Ziege" verhält und sie es nicht ertragen kann. Sie bricht zusammen und reagiert scharf und nimmt sich männliches Verhalten zu Herzen.

Frauen fehlt es oft an Weisheit, die Situation von der entgegengesetzten Position abzudecken. In den schwierigsten Situationen können sie sich nicht an den Ort ihrer Auserwählten „richten“ und nur zugeben, was sie hätten tun sollen, während sie ihre persönliche Persönlichkeit und andere Begleitfaktoren völlig vergessen. Natürlich geht der Durchschnittsmensch, der nicht die Fähigkeit hat, die Gedanken von Frauen zu lesen, ganz anders. Dadurch werden weibliche Enttäuschungen geboren, Groll gegen das stärkere Geschlecht, das sie überhaupt nicht versteht.

Die Frage, was mit dem "Ziegenmann" zu tun ist, muss in den Sitzungen von Familienpsychologen gelöst werden. Hilfe ist vor allem für junge Paare erforderlich, bei denen sich die Probleme erst nach dem Ende des Bonbon-Bouquet manifestieren.

Oft irrt sich eine junge Frau, weil sie der Meinung ist, dass einige Zeit vergehen würde, und aus ihrem störrischen Menschen wird ihr Mann ein hübsches Geschöpf. Experten der Psychologie versichern das Gegenteil.

Warum sind alle Männer "Ziegen"?

Die männliche Psyche ist so, dass sie nur äußerlich unerschütterlich, selbstbewusst und ausdauernd ist. Dies ist jedoch nur eine Maske. Viele Frauen erraten, warum sich die Beziehung zum männlichen Geschlecht nicht entwickelt. Oft ist ihnen nicht bewusst, dass sie bei der ersten Kommunikation die Maske als Realität betrachten und als Folge davon Fehler machen, die Männer nicht verzeihen, und die Damen sind erneut überzeugt, dass alle Männer "Ziegen" sind. .

Erfahrungen, die eine Frau zu jedem Zeitpunkt unendlich fortsetzen kann. Wenn also bei einem Menschen eine negative Eigenschaft gefunden wird, wird diese kultiviert und nimmt mit der Zeit noch zu. Und es wäre sinnvoller, wenn das schwächere Geschlecht seine Energie ausrichtete und sich auf die positiven männlichen Eigenschaften konzentrierte. Es ist vom weiblichen psycho-emotionalen Zustand abhängig vom Wohlbefinden im Haus. Daher sollte sich eine Frau klar bewusst sein, dass sie verantwortlich ist, wie die familiäre Atmosphäre ist und dass sie ihren inneren Zustand ständig kontrolliert.

Frauen sind mit den folgenden Männern oft nicht zufrieden:

• Qualitäten: zäh, temperamentvoll, gierig, scharf, unmöglich mit der Seele reden zu können, unhöflich.

• Zeitvertreib: langes Fernsehen, permanenter Aufenthalt in der Garage, bei Freunden, bei meiner Mutter im Stadion.

• Gewohnheiten: Obszönität, Champagner, Rauchen, Nachlässigkeit, Alkoholismus, Gleichgültigkeit gegenüber dem Äußeren.

• Einstellung zu Familie und Pflichten: Sie strebt nicht danach, viel zu verdienen, ist faul, hilft nicht bei der Verwaltung des Haushalts, warnt nicht vor Verzögerungen, ist ständig in Eile oder Langsamkeit, macht den Chef oder die Angestellten für Arbeitsausfälle verantwortlich, die Frau für Ausfälle.

• Verhalten in der Gesellschaft: rühmt sich, zurückhaltend oder gesprächig, spricht grob, ist laut, spricht schlecht über die Freunde seiner Frau.

Aus der obigen Liste kann man sagen, dass tatsächlich alle Männer "Ziegen" sind, da die Liste der Ansprüche von Frauen an das starke Geschlecht ziemlich groß ist. Männer stellen oft fest, dass es schwierig ist, ihren Frauen wegen ihrer ständigen Unzufriedenheit zu gefallen, daher ist es wichtig, dass eine Frau lernt, ihren Partner so zu akzeptieren, wie sie ist. Und wenn eine Dame ein anderes Leben wünscht - das beste, dann müssen die beiden etwas unternehmen und nicht nur dem Ehemann die Schuld dafür geben, dass das gewünschte nicht vorliegt.

Also, was sollte eine Frau tun, wenn sie der Meinung ist, dass alle Männer Ziegen sind?Es ist notwendig, dass Sie erkennen, dass Männer, wenn sie keine Mängel haben, nicht interessant sein werden und das Weibchen aufhört, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken.

Oft kritisiert die Frau genau das Verhalten, das ihr Mann zeigt. Wenn Sie die Beziehung des Paares sorgfältig untersuchen, stellt sich heraus, dass es dieses helle Verhaltenszeichen ist, das eine Frau zu Beginn des Beziehungsbaus anlockte. Seien Sie kein Mann dieses Mangels - eine Frau hätte es nicht bemerkt.

Die wichtigste Schlussfolgerung, die Psychologen, die solche Situationen studiert haben, zu diesem Schluss kam: Wenn die Erwartungen der Frauen zu hoch sind, bringen sie unnötiges Leid mit sich. Eine Frau sollte vor allem danach streben, sich selbst zu korrigieren, und ihren Mann nicht für die Mängel verantwortlich machen.

Eine Frau geht eine Beziehung mit einem Mann ein, der bereits als Person ausgebildet wurde, und die Hoffnung, dass das Auftreten seiner Frau im Leben ihn verändert, das heißt, ihn fürsorglicher und ansprechender macht, ist eine Illusion. Für eine Frau wird er sich nicht ändern. Dies ist wichtig zu beachten.

Und das Hauptproblem ist nicht, dass der Mann eine "Ziege" ist, sondern dass die Frau ihn aus irgendeinem Grund auserwählt hat, als er bereits alle umstrittenen Eigenschaften hatte. Eine Frau muss sich selbst verstehen, was sie dazu veranlasst hat, eine Beziehung zu einem Mann einzugehen, der ihre Ansichten und Prinzipien nicht teilt.

Nun steht eine Frau vor einem unlösbaren Dilemma. Was tun als nächstes mit einem Mann "Ziege"? Es kann eindeutig gesagt werden, dass ein Mann der Umerziehung nicht erliegen wird, und es bleiben zwei Möglichkeiten: entweder sich selbst moralisch zu brechen und sich zu unterwerfen oder Beziehungen abzubrechen und neue Beziehungen zu einem anderen Partner anzustreben. Die Wahl ist nur für die Frau, der Psychologe hilft bei der Entscheidungsfindung: er klärt das Problem, auf das der Klient gestoßen ist; verbessert die Fähigkeit des Kunden, Beziehungen aufzubauen und zu pflegen Die Aufgabe eines Psychologen ist es, einer Frau zu zeigen, dass sie durch das Ändern unwirksamer Verhaltensweisen, nachdem sie sie erkannt haben, lernen können, auftretende Probleme zu lösen und ein harmonisches Leben zu führen.