Menschlichkeit ist eine Persönlichkeitsqualität, die durch moralische Prinzipien gekennzeichnet ist, die den Humanismus in Bezug auf die alltäglichen Beziehungen der Menschen ausdrücken. Humanität ist eine erworbene und bewusste Manifestation, die sich im Prozess der Sozialisierung und Erziehung einer Person am Beispiel bedeutender Autoritäten bildet. Menschlichkeit bezieht sich auf die höchste Tugend, die Würde des Menschen.

Menschlichkeit zeichnet sich durch eine Reihe von Attributen aus, die bestimmte Eigenschaften des Charakters und der Einstellung zur Welt darstellen. Zu diesen Qualitäten zählen Freundlichkeit, Selbstaufopferung für andere, Wohlwollen, Aufrichtigkeit, Sympathie, Großzügigkeit, Respekt, Bescheidenheit, Ehrlichkeit.

Was ist die Menschheit?

Menschlichkeit manifestiert sich als Persönlichkeitsmerkmal in den Handlungen einer Person in Bezug auf die Außenwelt. Respekt für die Menschen, Förderung und Unterstützung ihres Wohlbefindens, aufrichtiger Wunsch zu helfen oder zu unterstützen. Dieses Merkmal zeigt sich in kollektiven und zwischenmenschlichen Beziehungen, wenn Sie zusammenarbeiten und direkt mit Menschen kommunizieren. In gesellschaftlichen Gruppen ist diese Qualität die Referenz.

Diese Eigenschaft der Persönlichkeit wird am Beispiel von Eltern oder anderen angesehenen Erwachsenen gebildet. Die Manifestation oder das Fehlen eines solchen Manifestationsweges einer Person wird durch die Intra-Familien-Lebensweise und das von der älteren Generation auf die jüngere übertragene Szenario verursacht.

Die Hauptrolle bei der Bildung dieser Qualität spielt die Erziehung der Mutter, die die Normen des Lebensstils in der Familie schafft, was zur Entwicklung der Moral des Kindes beiträgt. Es gibt Situationen, in denen Kinder eine hohe moralische Qualität ohne vorheriges Lernen und Beispiel aufweisen müssen, was interne und externe Konflikte einer wachsenden Persönlichkeit verursacht.

Im Entwicklungs- und Sozialisationsprozess in der Gruppe muss der Einzelne Freundlichkeit und Partizipation zeigen, die Fähigkeit haben, mit anderen Prozessbeteiligten zu kommunizieren, sich zu positionieren und seine Position zu äußern, sie zu verteidigen. Bei geringer Entwicklung der erforderlichen Fähigkeiten tritt eine Ablehnung durch ein Team oder ein Team auf, was zum Auftreten von Außenseitern beiträgt. Der Grund für diese Trennung ist die Frage des Erfolgs und der Moral in verschiedenen Kategorien.

Eine Person beginnt, die Regeln der Beziehungen in einem jüngeren Vorschulalter zu beherrschen und lernt kulturelle und hygienische Fähigkeiten. Kinder, die den Anforderungen von Erwachsenen folgen, neigen dazu, die Regeln selbst zu befolgen und die Einhaltung dieser Regeln durch den Rest der Kinder in der Gruppe zu kontrollieren. Häufig wenden sich junge Kinder an Erwachsene mit Beschwerden über das Verhalten ihrer Altersgenossen mit der Aufforderung, die Regel zu bestätigen, und hier stellt sich das Problem der Manifestation der Menschheit, da es für Pflegepersonen manchmal sehr schwierig ist, auf solche Anfragen ruhig zu reagieren. Dem Kind, das eine Beschwerde eingereicht hat, wird empfohlen, seinen Kollegen ein weiteres Mal persönlich zu stoppen und an die Regel in der Gruppe zu erinnern.

Der Prozess der Bildung der Menschheit ist besonders aktiv in der Zeit des „Ich selbst“, wenn ein Kind seine Unabhängigkeit erlangt und die Forderung nach einer Erhöhung seines Verhaltens fordert, da sich ein kleiner Mensch als Einzelmitglied der Gesellschaft zu identifizieren beginnt. Zu diesem Zeitpunkt lernt das Kind die Regeln und Methoden der Kommunikation, die Interaktion am Beispiel der nächsten autoritativen Objekte (Eltern, Freunde, Helden von Büchern, Filme).

Die Menschheit ist ein paradoxes Phänomen, sie manifestiert sich durch die Handlungen einer Person, ohne ihre wirkliche Persönlichkeit und Haltung zu reflektieren. In Marktbeziehungen, die in zwischenmenschlichen Beziehungen gebildet und erfolgreich entwickelt wurden, sind moralische Werte und Persönlichkeit durch das Streben nach materiellen Gütern, Erfolgsmerkmalen und Wohlbefinden nicht mehr miteinander verbunden. Die Menschheit, die Menschheit, wurde zu einer Art Synonym für Schwäche, obwohl Literatur und Kino diese Erscheinungen in ihren Charakteren oft übertreiben.

Das Bedürfnis nach Liebe, Akzeptanz und Respekt wird durch die Manifestation von Interesse als Teilnahme am Leben anderer verwirklicht. Die Komplexität einer solchen Manifestation der Menschheit besteht darin, dass viele Menschen unter ungünstigeren Bedingungen aufwuchsen, als für die Einführung solcher Eigenschaften erforderlich sind. Dies zeigt sich vor allem bei Kindern, deren Eltern Ende des 20. Jahrhunderts in den GUS-Staaten aufgewachsen sind. Zu dieser Zeit war es notwendig zu überleben, und die Erziehungsart änderte sich, die Kinder wuchsen in einem Informationsschub auf, ohne positive Beispiele, Korrekturen und Autorität ihrer Eltern.

Für die Bildung moralischer Maßstäbe und das Einprägen der Manifestationsfähigkeiten ihrer wichtigen Komponente sind die Familie und ihre Traditionen. In autoritären Familien, in denen Eltern Unterordnung und ihre absolute Autorität fordern, werden Kinder zu Opportunisten, die offensichtliche Kommunikationsschwierigkeiten haben. Kinder, die übermäßig strengen Erziehungsmethoden unterworfen wurden, haben ein verzerrtes Verständnis von Beziehungen zu Menschen und in der Familie, die in verschiedenen Verhaltensmerkmalen, z. B. Aggression, einen Ausweg finden können.

Die Manifestation der Menschheit bei Menschen, die in demokratischen Familien aufgewachsen sind, tritt natürlicher auf. Diese Familien bilden ein Selbstwertgefühl und vermitteln Kindern Offenheit für andere Menschen. Die emotionale Umgebung in Familien, die sich am Interesse der Kinder, ihren Bedürfnissen, ihrer Fürsorge und ihres Respekts orientiert, ist die Hauptbedingung für die Bildung der moralischen Werte des Kindes.

Die Bildung der Menschheit beeinflusst die Anzahl der Familienmitglieder. Kinder, die in zahlreichen Familien aufwachsen, in denen es zahlreiche Verwandte gibt, haben mehr Beispiele für Verhalten und Lösungen für Situationen, Behörden und Meinungen. Eine große Anzahl von Angehörigen trägt zur Bildung von Freundlichkeit, Gemeinschaft, Freundlichkeit, Respekt und Vertrauen bei, und in solchen Familien werden die Fähigkeiten der Empathie erworben, die Bestandteil der Menschheit sind.

Das Problem der Menschheit besteht in ihrer Abwesenheit. Ihre Manifestation liegt in unserer Wahrnehmung von uns selbst, den Fähigkeiten von uns und anderen, unseren Pflichten, der Wahrnehmung der Umwelt, der eigenen Person in der Welt, als das Recht auf einen Platz unter der Sonne. Für die meisten ist dies ein Problem, denn es gibt kein Sicherheitsgefühl, das für die Manifestation der Menschheit als Norm in der Kommunikation ausreicht. Freundlichkeit, Partizipation und andere moralische Eigenschaften einer Person erzeugen ein Gefühl der Schwäche und Gefahr. Das ist das Problem.

Beim Aufwachsen und Erkunden der Umwelt und der Welt kämpfen Kinder für das Überleben des Erwachsenenlebens im „Dschungel“. Als Erwachsene nehmen Kinder andere als Rivalen als Partner wahr, daher die feindselige Haltung.

Das Problem der Menschheit steht allen und jedem in ihrem Leben gegenüber. Die Menschen brauchen irgendwann Unterstützung von Menschen. Dies macht sich insbesondere in schwierigen Zeiten, bei der Entscheidungsfindung oder in der Verantwortung bemerkbar. Und dann gibt es Schwierigkeiten in Bezug auf die Annahme humaner Handlungen anderer Menschen. Um seine Bedeutung durch die Bestätigung von außen zu spüren, muss man sich nach außen öffnen. Offenheit gegenüber anderen setzt Vertrauen, Selbstbewusstsein und Vertrauen in die eigenen Rechte voraus. Dasselbe Problem der Manifestation der Menschheit und anderer moralischer Qualitäten des Individuums hängt von der Akzeptanz seines Rechts auf Leben und des Rechts auf Leben anderer ab. Es kann hinzugefügt werden, dass Eltern, die in den ersten Lebensjahren die Mutter sind, das sogenannte Grundvertrauen in der Welt, das Recht auf Leben unterrichten. Wenn er nicht anwesend ist, fühlt sich die Person von der Umgebung bedroht. Daher verteidigt er sich und handelt ausschließlich in seinem persönlichen Interesse. Eine Person, die in der Lage ist, die Menschheit auszudrücken, hat ein starkes Grundvertrauen. Es wird von der Person selbst durch eine bewusste Entscheidung oder von der Mutter gebildet.

Das elterliche Beispiel der Einstellung gegenüber anderen dient als a priori Verhaltensszenario für das Kind. Schutz vor der Welt, Kampfgeist, die Förderung individueller Zweifel an den eigenen Stärken, Fähigkeiten und Rechten führen zu Schwierigkeiten beim Verständnis der Beziehungen und ihrer Bedürfnisse, zum Problem des Verständnisses oder des Mangels davon, zum Nutzen der Menschheit.

Beispiele für die Menschheit aus dem Leben

Die Menschheit in der Gesellschaft ist zu einer Art Trend in Beziehungen geworden, der Bedingungen schafft, um den Wert des Individuums zu verstehen. Dies hilft, die Menschen in ihrer Umgebung besser kennenzulernen, Gleichgesinnte zu finden und die Kommunikation zu verbessern. Die Menschen fangen an, diejenigen zu erreichen, die sich wirklich für sie interessieren. Eine Person, die Menschen in Not hilft, zeigt ihre Fähigkeiten, das Leben zu schätzen.

In der beruflichen Tätigkeit manifestiert sich auch die Menschheit. Die humansten Berufe sind Ärzte, Lehrer, Retter.

Apropos Retter. Im Jahr 2015 zeigten vier Männer aus dem Bundesstaat Florida die Menschheit gegenüber einem Paar älterer Menschen. Sie mähten den Rasen, fegten die Gleise ab und ersetzten die Reifen eines älteren Ehepaares. Außerdem brachte er den älteren Mann rechtzeitig ins Krankenhaus und machte eine Operation, die sein Leben verlängerte. Laut dem Chef der Feuerwehr, wo die Timur-Mitglieder gearbeitet haben, sagten sie nicht, was sie getan hätten, er erfuhr dies aus dem Nachrichten-Feed in sozialen Netzwerken.

Die Manifestation der Menschheit rettet das Leben von Angehörigen. Dies ist eine natürliche Manifestation des Bedürfnisses nach Liebe und Akzeptanz. Es ist sehr leicht, die Menschheit zu manifestieren, es reicht aus, wie ein Teenager zu reden. In Dublin, USA, rettete ein 16-jähriger junger Mann einen Mann, indem er nur eine Frage stellte: "Geht es Ihnen gut?" Eine so einfache Frage und so viel Gutes. Der Mann würde sich vom Leben verabschieden, fragte der Junge, dann redeten sie. Letztendlich wurde dieser Mann zu einem glücklichen Vater.

Die Manifestation der Menschheit bereichert das Leben. Sei es die Hilfe für eine Person, ein Tier bei der Rettung ihres Lebens oder die übliche Aufmerksamkeit für den Staat und die Bedürfnisse von Freunden und Fremden. Diese Teilnahme am Leben, dies ist eine Gelegenheit, sich zu zeigen, dass die dummen und unangenehmen Gedanken über ihre Minderwertigkeit ein Fehler waren. Das Menschsein ist ein Persönlichkeitsmerkmal, seine Manifestation ist eine Persönlichkeitsstärke, ein Wert, der bewusst erscheint.

Dies waren Beispiele für die Manifestation der Menschheit auf Wunsch der Menschen, es war eine bewusste Entscheidung. Diese Wahl kann jeder treffen und seinen eigenen Wert und seine Bedeutung als Person, als Person, als ideales Wesen erkennen, das mehr kann als nur leben.

Video ansehen: Die Reise der Menschheit 13 . Ganze Folge Terra X (August 2019).