Psychologie und Psychiatrie

Wie man das Leben genießen kann

Wie lerne ich, das Leben zu genießen? Dies ist eine Frage, die ihre Relevanz gerade jetzt offenbart hat, wenn es scheinbar jede Chance auf ein positives Leben gibt, aber etwas stört. Jemand fand in sich die Unfähigkeit, sich zu freuen, die Gewohnheit, Mängel zu bemerken, andere meinen sogar, dass das Leben aus einer Reihe unangenehmer Momente und einem Haufen negativer Emotionen besteht, und im Allgemeinen sind sie von einem Negativen umgeben. Nehmen wir zum Beispiel eine Frau in Jahren, einsam, mit wenig Geld und langweiligem Leben. Wie verbringt sie ihr Leben? Er steht auf, geht hinaus, sieht den Dreck oder die unsachgemäß verhaltene Jugend und ist wütend und beschimpft alles um sich herum. Es regnet - sie schwört wieder. Er kommt nach Hause, schaltet die Nachrichten ein, hört das Negative und ärgert sich wieder. So ist ihr Leben. Aber sie wird es schließlich ändern und diversifizieren können, indem sie sich bemüht, einen Lebenspartner für sich zu finden, etwas mehr Geld zu verdienen und es sogar für kleine, aber glückliche Menschen auszugeben. Häufig sind die Menschen jedoch trotz der Möglichkeiten, das Leben zu genießen, oft unzufrieden damit, sie verfügen unter keinen Umständen über ausreichende Ressourcen, es scheint, dass nur Probleme sie umgeben.

Selbst ohne Ihr Leben radikal zu verändern, können Sie unter allen Umständen lernen, viel glücklicher zu leben. Möge diese Frau sich auf das Positive konzentrieren, einen Grund zur Freude finden, die Kommunikation mit interessanten Menschen.

Aber wie lernt man, das Leben zu genießen und positiv zu sehen? Dies erfordert einige Anstrengungen für sich selbst, Änderungen in den Gewohnheiten des Murrens, der Kritik und der Depression. Es ist erwähnenswert, dass wir in einer einzigartigen Zeit leben - nie zuvor hatten die Menschen einen so hohen Lebensstandard wie jetzt. In der Antike lebten Könige heute schlechter als gewöhnliche Menschen. Ständige Kriege und Krankheiten, das Fehlen einer breiten Palette an Nahrungsmitteln, Medikamenten und Unterhaltung. Doch selbst in dieser Zeit des Wohlstands und der Ruhe finden die Menschen oft ein paar negative Punkte aus dem Ganzen positiv und konzentrieren sich nur auf sie. Sie vergessen, positive Realitäten zu sehen - die strahlende Sonne, Frieden, Hände und Füße, Wasser und Nahrung, Kleidung, Freunde, ihr eigenes Potenzial und viele Möglichkeiten. und Unterhaltung in der modernen Welt.

Wie lernt man hier zu leben und jetzt das Leben zu genießen?

Lerne, deine Schwächen zu überwinden. Um das Gewünschte zu erreichen, ist es notwendig, Anstrengungen zu unternehmen, um die richtigen Gewohnheiten zu bilden, Hindernisse zu überwinden, das Negative mit Willenskraft von sich zu entfernen, an das Sie sich gewöhnt haben, und es durch Positives zu ersetzen. Mit anderen Worten - Sie sollten sich überwinden und die Komfortzone verlassen. Während der Mensch diese Anstrengungen nicht unternimmt, muss er in dem engen Raum seines Automatismus existieren. Wenn Sie lernen, all dies zu tun, werden Sie unweigerlich zu einer erfolgreichen Person, die weiß, wie man sich nicht nur in positiven Momenten des Lebens freut, sondern auch, um das Glück eines anderen zu teilen, ohne Neid, der die Freude mit der Anzahl Ihrer Freunde und Bekannten multipliziert.

Wie lerne ich, das Leben zu genießen und positiv zu sehen? Alle Psychologen raten dazu, hier und jetzt einen Zustand des Seins zu entwickeln, aus dem sie Freude ziehen. Wenn Sie im Park spazieren, steigen Sie nicht in den Wolken auf, denken Sie an die Vergangenheit oder die Zukunft, sondern genießen Sie die umliegende Natur, atmen Sie tiefere frische Luft ein, schauen Sie in die Sonne, lächeln Sie in den Himmel. Wenn Sie mit einer guten Person kommunizieren - fühlen Sie sich an dieser Kommunikation erfreut, beginnen Sie ein Gespräch über etwas Wichtiges und Angenehmes für Sie, übersetzen Sie das Thema in eine positive Richtung. Wenn Sie essen - fühlen Sie den Geschmack, genießen Sie das Essen. Sogar wenn Sie ins Bett gehen - fühlen Sie sich wie in einer warmen Wohnung und verstecken sich unter einer weichen Decke.

Entwickeln Sie die Gewohnheit, immer gut zu sehen und über Licht nachzudenken. Es bedeutet, sich von den Szenen der Aggression zu entfernen, nicht zu beobachten, wie jemand Geld und Worte verschwendet, während er sein Leben verbrennt, nicht einmal in Unternehmen eintritt, in denen Sie eine negative Ladung erhalten. Bemühen Sie sich, die Natur um Sie herum zu genießen, harmonische Musik, kluge Leute, nach der Kommunikation, mit denen Sie gute Laune haben. Lernen Sie, kreatives Material für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Gedanken auszuwählen. Richten Sie dazu Ihre Gedankenfilter ein.

Wie man das Leben genießen kann - der Rat eines Psychologen

Wie wir denken, fühlen wir uns so. In einem schwierigen Moment hilft es, das Gute, das Sie haben, zu überdenken. Überdenken Sie auch das, was Sie von den Bösen haben, und lernen Sie, die unnötigen, veralteten Installationen und Erfahrungen sowie die Dinge zu beseitigen. Aktivieren Sie angenehme Erinnerungen, achten Sie darauf, dass Ihre Aufmerksamkeit von fröhlichen Momenten besetzt wird, für die Sie Ihre Lieblingsfotos aus dem Urlaub hängen können, alte Möbel aus einer schwierigen Vergangenheit werfen und selbst einfache, aber tröstende Dinge erwerben können. Wenn ein Mensch sich überlegt, was wertlos geworden ist - er erkennt, dass die Hälfte von allem herausgenommen werden kann - wird das Territorium freigelassen, und Änderungen werden an diesen Ort gelangen. Meistens stören wir uns selbst bei den Veränderungen, die zu uns kommen. Schaffen Sie eine positive Umgebung, und die Freude kann mit Ihnen leben.

Um sich in Beziehungen gut zu fühlen, geben Sie Ihrem Partner, was er sich gut vorstellen kann, und richten Sie ihn für positive Momente ein. Schreiben Sie zum Beispiel, was Ihnen an dem Guten gefallen hat, das Sie gerade genossen haben - dann wird er über Ihr Positives nachdenken. Laden Sie ihn mit leichten Emotionen auf - er wird sie Ihnen zurückgeben und multiplizieren.

Denken Sie so viel wie möglich in Bildern. Wenn wir immer den Kopf aufdrehen - das hindert nur. Sogar ein sehr intelligenter Mensch, der große Wahrheiten zitiert, ihn aber nicht durch sein Leben lässt, erweist sich als Divan-Philosoph, und seine Argumentation wird leicht zu Kritik an dem, was geschieht. Es ist leicht, über das Böse zu reden, während man aufsteht und beginnt, das Leben in seiner Gesamtheit persönlich zu leben - und es ist eine Umsetzung des Programms, das Sie für sich selbst ausgewählt haben.

Man kann argumentieren, dass das Universum alles entscheidet, aber Gott hat keine anderen Hände und Beine außer menschlichen, es hängt von Ihnen ab, wie Sie das Leben erschaffen. Darüber hinaus bedeutet dies nicht, dass es notwendig ist, durch Kraft zu lächeln, auch wenn es schlecht ist. Gib deine aufrichtige Reaktion. Versuchen Sie jedoch Ihr Bestes, um gut zu programmieren. Wir programmieren es, wenn wir Blumen pflanzen, Kinder gebären, in eine bessere Zukunft investieren - wir programmieren alles Gute, wenn wir es steigern.

Gönnen Sie sich angenehme Momente, sei es beim Kauf von exotischen Früchten, einem Glas Wein mit Freunden oder einem ungeplanten Wochenendausflug. Für den Fall, dass es schwierig wird, einen kleinen Geldbetrag zur Seite zu stellen, „Strohhalme ausbreiten“, um sich in Krisenzeiten nicht zu ärgern, aber seien Sie sicher, dass Ihnen alles gut geht.

Achten Sie auf die wirklich glücklichen und entspannten Menschen, beobachten Sie, was sie tun und wie sie sich verhalten. Wenn es Ihnen schwerfällt, sich daran zu erfreuen, wie sie sind, werden die Wurzeln am häufigsten in der Kindheit gesucht. Der häufige Grund ist, dass das Kind wenig gelobt wurde und viel von ihm verlangte. Infolgedessen lobt er sich als Erwachsener absolut nicht sich selbst oder andere und fordert maximal das Programm.

Zum Beispiel ist ein Kind glücklich, wenn es auf eine Pfütze springt und sogar die Tatsache genießt, dass es Schmutz auf sich selbst schmiert. Mom kommt hoch, schimpft und schlägt ihn. Auf der Körperebene und auf der Ebene des Bewusstseins bildet sich in ihm eine Haltung, die er für die Freude bezahlen muss. Oder als Kind wusste das Kind nicht genau, wie sich seine Eltern in der nächsten Minute verhalten würden, sie würden schreien oder sich freuen, schimpfen oder loben, denn in seinem erwachsenen Leben schien sie Rüstung zu tragen, war ununterbrochen geschützt und konnte sich niemals entspannen. Es fällt ihm natürlich schwer, Freude zu erfahren.

Außerdem vermitteln Eltern dem Kind beispielsweise ihren Glauben, dass, wenn Sie lange lachen, Sie auf jeden Fall weinen werden. Elternmeldungen werden behoben, und das Kind wartet auf die Folgen. Wie können diese Programme repariert werden? Gibt es konkrete Empfehlungen?

Einer der interessanten Tipps von Psychologen ist, Ihre Freude am Körper zu finden. Wo wohnt sie? Vielleicht ist sie wie ein Sonnenball in der Brust oder warme Wellen im Bauch. Konzentriere dich auf deine Gefühle. Nachdem Sie Ihre Freude am Körper gefunden haben, muss er besonders beachtet werden - um ihn zu vergrößern, wird er sich möglicherweise in der Größe verändern, die Farbe ändern und heller werden. Beachten Sie die Zeit - es dauert 5 Minuten, um die Aufmerksamkeit auf Ihre Freude zu lenken. Sie müssen diese Übung 21 Tage lang durchführen. Aber fangen Sie damit an, dass Sie es 5 Tage lang tun, nehmen Sie dann eine Verschnaufpause ein und fahren Sie fort, wenn Sie das Bedürfnis verspüren.

Der nächste Weg ist, das Gefühl der Freude auf der Körperebene zu beginnen, damit es später im Kopf in Erinnerung bleibt. Diese Übung macht einfach die Erwachsenen, die bereits Kinder haben. Wenn es aber keine Kinder gibt, bleiben Erinnerungen an die eigene Kindheit erhalten. Denken Sie daran, wie genau Sie in der Kindheit etwas Kleines bewundert haben, zum Beispiel, wenn Ihre Mutter Ihnen Eis oder Ihre Lieblingssüßigkeit gekauft hat - was könnten Sie jetzt für sich selbst kaufen und glücklich sein. Wenn Sie dieses Ding für sich selbst gekauft haben, bleiben Sie alleine, aktivieren Sie die Empfindungen, als hätten Sie in der Kindheit jetzt Spaß gehabt, und freuen Sie sich darauf, sich wie in der Kindheit mit Ihrem Körper zu freuen - Sie können sich die Hände schütteln, springen, vor Freude schreien. Lass den Körper laufen, um ein Gefühl von Euphorie und Freude zu spüren. Gib es dir selbst, dann wird dein inneres Kind mit Eindrücken gefüllt sein und es wird einfacher sein, einen komplexeren Erwachsenen zu genießen.

Und der dritte, einfachste und zugleich komplexere Weg besteht darin, den Blick nach unten zu stoppen. Wenn wir nach unten schauen, lösen wir negative Emotionen aus. Wenn wir aufstehen - wir haben einen emotionalen Auftrieb, einen Hormonschwall, beginnt die Freude auch auf physiologischer Ebene. Wenn wir auf die Wolken schauen, sehen wir einige Perspektiven, erinnern uns an angenehme Momente und lassen Hoffnung für das Beste und Hellste hoffen.