Psychologie und Psychiatrie

Wie man mit schlechter Laune umgeht

Lebensprobleme passieren jedem und oft provozieren sie den Anschein einer schlechten Stimmung. Um unangenehme Zeiten zu erleichtern, müssen Sie herausfinden, was mit einer Person passiert. Es ist schwierig, eine schlechte Stimmung zu verbergen, da sie durch Intonation, Gesichtsausdrücke und Gang erraten wird. Es gibt Reizbarkeit und innere Nähe. Wie man in solchen Momenten mit einer schlechten Stimmung umgeht, denkt jeder. Manchmal sind die Ursachen für diesen Zustand bekannt, und manchmal scheint es, dass es dafür keine Gründe gibt.

Wenn die Ursache einer negativen Einstellung ein ernstes Ärgernis ist, muss man aus dieser herauskommen. Wie man das macht, sollte man situationsabhängig denken. Es ist notwendig, einen Plan auszuarbeiten, über einfache Dinge nachzudenken, die Sie in diesem besonderen Moment selbst erreichen können, wenn Sie sich in einer unangenehmen Situation befinden.

Wenn es keine Gründe für schlechte Laune gibt, können Sie allgemeine Empfehlungen von Experten zur Verbesserung verwenden.

Psychologie-Tipps

Jeder Mensch leidet zumindest gelegentlich unter einer negativen Einstellung oder zerstörerischen Gedanken. Und trotz der Gründe, die eine schlechte Stimmung verursachen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, damit umzugehen.

Der Rat von Psychologen, wie Sie Ihre Stimmung schnell verbessern können.

Lieblingsessen

Das erste, was Psychologen raten, ist, sich etwas Leckeres gönnen zu lassen, zum Beispiel Schokolade, Kuchen, Pizza, Eis, Kebabs, Knödel. Dies bedeutet nicht, dass schlechte Laune zum „Ergreifen“ erforderlich ist. Wenn Sie sich jedoch mit Ihrem Lieblingsessen in diesem Zustand erfreuen, ist dies kein Verbrechen.

Sport

Wenn Angst durch zusätzliche Kalorien besteht, können sie leicht durch Sportübungen oder durch Laufen verbrannt werden. Dies hilft einer Person, sich fit zu machen und die Freisetzung von Endorphinen ("Hormone der Freude") zu unterstützen. Sowohl das als auch ein anderes werden die Stimmung schnell heben.

Kreativität

Kreative Aktivitäten fördern die Stimmung. Musik, Malen, Bücher oder Gedichte können helfen. Auf welcher Ebene diese Hobbys gemeistert werden, spielt keine Rolle, und wenn in solchen Klassen überhaupt keine Fähigkeiten vorhanden sind, sollten Sie versuchen, sie zu meistern. Bemühungen in diese Richtung sind nicht vergeblich. Kreative Aktivität macht das Leben fröhlicher und vollständiger. Kreativität gibt positive Emotionen, die für die Gesundheit von Nutzen sind.

Wahrscheinlich sind viele mit diesem Gebiet der Psychologie als Kunsttherapie vertraut. Dies ist eine Methode zur Entwicklung und Heilung der menschlichen Seele durch Kreativität. Die Kunsttherapie beruht auf der Überzeugung, dass das Individuum die innere Welt in musikalischen, visuellen und anderen Bildern reflektieren kann. Mit der Kunsttherapie können Sie Ihre schlechte Laune ziehen, von der Sie loswerden möchten, oder die Freude, die Sie möchten. So reduzieren die Techniken der Kunsttherapie den emotionalen Stress und verbessern die Stimmung.

Lächeln

Selbst wenn eine Person schlechte Laune hat, empfehlen Psychologen, durch Gewalt lächeln zu lassen. Es gibt eine Theorie über die Beziehung zwischen einem Lächeln und einer guten Stimmung, und es sind Gesichtsausdrücke, die die Verbesserung der Stimmung beeinflussen können. Wenn es darum geht, traurig zu sein, sollten Sie sich an ein Lächeln erinnern.

Gute Tat

Nachdem Sie eine gute Tat getan haben, können Sie sich viel besser fühlen. Und wenn Sie sich nicht glücklich machen können, sollten Sie jemand anderen Freude bereiten. Kleine oder große Tat - es spielt keine Rolle. Schon ein kleiner Schritt in einem guten Unterfangen kann einem Menschen, der Gutes tut, Freude bereiten.

Musik

Wenn Sie Ihre Lieblingsmusik hören, wird der Dopaminspiegel (das Hormon der Freude) erhöht. Musik wirkt sich positiv auf das Gehirn aus. Die Mechanismen der Wirkung von Musik auf das Gehirn sind noch nicht gut verstanden. Dies ist jedoch definitiv eine der Hauptfreuden im Leben eines Menschen und wird perfekt dazu beitragen, mit schlechter Laune zu kämpfen.

Umfragen haben gezeigt, dass die Leute Musik zehn Sachen zuschreiben, die höchste Freude bereiten. Wenn Sie also etwas Schlechtes vergessen möchten, sollten Sie Ihre Lieblingsmusik mit einbeziehen. Es ist bewiesen, dass musikalische Klänge das menschliche Gehirn direkt beeinflussen. Weiche Hintergrundgeräusche wirken sich positiv auf die Entwicklung kreativer Fähigkeiten aus und regen das abstrakte Denken an. Es ist nützlich, sich mit der Musik vertraut zu machen, da musikalische Werke Gehirnsignale über Ermüdung blockieren und so zur Übung beitragen.

Behalten Sie die Ruhe

Es ist wichtig, sich zurückhalten zu können und nicht auf andere Menschen zu fallen. Der Mensch ist von Natur aus egoistisch und denkt immer an sich. Und wenn er psychische Probleme hat, ist es sehr schwierig für ihn, die Stimmung anderer nicht zu beeinträchtigen. Und wenn in einer solchen Situation das Gefühl besteht, dass ein emotionaler Zusammenbruch bevorsteht und eine Person zu anstößigen Worten wechselt, ist es besser, allein zu sein. Und später können Sie sich für eine solche Tat bedanken.

Wechseln Sie Ihre Aufmerksamkeit

Das menschliche Gehirn ist so aufgebaut, dass, wenn sich Gedanken in einer Schleife befinden, die Gedanken darüber immer mehr begleitet werden. In einer Situation mit einer negativen Einstellung ist ein solches Denken inakzeptabel. Sobald Gedanken der Sorgen aufkommen und kommen, ist es daher notwendig, sofort zu anderen Gedanken zu wechseln, die optimistischer und freudiger sind. Es ist verboten, sich selbst zu bemitleiden, aber von etwas Positivem mitgenommen zu werden, ist willkommen!

Folge dem Atem

Ein paar tiefe Atemzüge helfen, sich zu beruhigen. Dazu sollten Sie bequem sitzen, tief einatmen, ausatmen, entspannen, alle Gedanken loslassen, alle Gedanken aufgeben. Dies kann anfänglich zu gewissen Schwierigkeiten führen.

Gründe finden

Wenn schlechte Laune selten stört, dann gibt es nichts zu befürchten. Wenn negative Einstellungen Sie jedoch häufiger stören als Sie möchten, sollten mögliche Gründe gefunden werden.

Psychologen empfehlen, ein Tagebuch zu führen und wichtige Ereignisse in ihrem Leben aufzuzeichnen. Und dann analysieren Sie die Aufzeichnungen und ermitteln Sie die Ursachen ihrer eigenen psychischen Störungen.

Lösen Sie das Problem

Dies ist der wichtigste Punkt. Wenn die Ursache einer schlechten Stimmung festgestellt wird, sollte dies behoben werden. Wenn die Ursache einer schlechten Stimmung eine andere Person ist, müssen Sie mit ihm sprechen. Wenn es ein Problem gibt, ist es wichtig, es zu lösen und nicht ständig darüber nachzudenken, wodurch sich nur Ihr Zustand verschlechtert.

Sie müssen Verantwortung für Ihr Leben übernehmen. Das Leben zu leben, "zu driften", ist natürlich einfacher, als sich ein eigenes Schicksal zu schaffen und für die Folgen von Entscheidungen verantwortlich zu sein. Der einfachste Weg, andere Fehler auf eigene Fehler zurückzuführen. Unglückliche Individuen ziehen es vor, das Schicksal zu beschuldigen, die Verantwortung für Misserfolge abzulehnen und sie auf den bösen Stein zu werfen, Schaden, Bosse, zu vergessen, dass die Person selbst die Ursache aller Schwierigkeiten ist.

Nachdem Sie Ihr Leben glücklich, freudig und voller positiver Momente gestaltet haben, müssen Sie nicht nach Wegen suchen, um mit schlechter Laune und Verzagtheit umzugehen.

Video ansehen: Schlechte Laune? Mit diesem Trick wirst du sie sofort los! (August 2019).