Wohltätigkeit ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das sich in der inneren Bereitschaft äußert, zu helfen, zu vergeben, zu sympathisieren, nicht ihre eigenen Interessen zu verfolgen, sondern sich ausschließlich von uninteressanten Motiven leiten zu lassen. Die Manifestation der Barmherzigkeit ist sowohl in der materiellen Nächstenliebe als auch in den spirituellen Gaben vorhanden, z.

Diese Funktion steht nicht jedem in seinen effektiven Erscheinungsformen zur Verfügung, insbesondere bei der Entwicklung des technologischen Teils der Welt, wenn die ganze Zeit im virtuellen Raum und es unmöglich ist, das Unglück eines anderen aus eigener Erfahrung zu erleben. Sie muss immer nicht nur ihre eigenen Probleme und Erfahrungen verdrängen, sondern sich auch die Zeit nehmen, sie anderen zu geben. Der Begriff der Nächstenliebe beinhaltet notwendigerweise eine effektive Manifestation der ausgedrückten Gefühle, kann auch nur in Taten ausgedrückt werden, selten jedoch nur in verbaler Form.

Was ist das

Um zu verstehen, was Nächstenliebe ist und wie man sie von anderen spirituell anerkannten Qualitäten unterscheidet, ist es wichtig, nicht nur den Wunsch der Person zu bemerken, mitzuhelfen oder sich in Mitgefühl zu versetzen, sondern auch den Mangel an innerer Kritik an dem, dem geholfen wird. Ie Wer aus diesen Motiven handelt, wird nicht gleichzeitig einen anderen vortragen oder kritisieren, seine Fehler aufzeigen oder den richtigen Weg zeigen. Es scheint, dass das Gefühl, dass die bedürftige Person unschuldig, reuig ist oder etwas nicht mit böswilliger Absicht getan hat, eher im Voraus funktioniert, aber im Allgemeinen gibt es keine Beurteilung als solche.

In der Nächstenliebe gibt es immer ein Opfer, d. H. Wenn eine Person einem Bettler etwas Geld gibt, während sie Millionen hat, ist dies keine Gnade, sondern die gleiche Tat eines Menschen, der Pfennige zählt, um zu überleben, kann dem Barmherzigen zugeschrieben werden. Wenn es viel Freizeit gibt und es keinen Platz gibt, an dem sie sich ausgeben kann, und diese Person sich für Wohltätigkeitsveranstaltungen entscheidet, gibt es nur den Wunsch, sich zu unterhalten, bedingungslos auf einen guten Zweck ausgerichtet. Ganz anders ist die Situation, in der eine Person nach zwölf Stunden Arbeit geht, um dem Tierheim zu helfen und dabei den normalen Schlaf, das Mittagessen und die Ruhe zu opfern. Der Wunsch zu helfen, Ihre eigenen Bedürfnisse zu übertreffen und die Kraft des Geistes zu verstehen, um zu verstehen, dass Sie, obwohl Sie es selbst brauchen, auch anderen aus diesem Staat helfen können - dies ist eine wahre Manifestation der Liebe.

Aber keine Gnade ist eine Nachbarschaft der Dummheit, wenn eine solche Person herumgedrängt wird - dies ist die Möglichkeit, eine Chance zu geben und neben denen zu stehen, die Schwierigkeiten haben, sie zu lösen. Es ist der Versuch, andere Wege aufzuzeigen und zu lehren, wenn sie darum bitten. Wenn der andere nur Hilfe einsetzt und von jedem weiterhin zur Verfügung gestellt wird, ist es wahrscheinlicher, dass wir von abhängigen Beziehungen sprechen können, bei denen eine als moralischer oder materieller „Spender“ dient, aber in Wirklichkeit gibt es keine Hilfe, da niemand sie braucht, sondern nur eine Konstante Infusion von Energie.

Wenn es keine Gnade gibt, gibt es nicht nur materiellen Nutzen, sondern vor allem einen moralischen, der sich im Wunsch äußert, Dankbarkeit oder Lob von anderen zu erhalten. Es gibt keinen Egoismus in ihm, der sich dadurch manifestieren kann, dass er gute Taten für den eigenen Ruf tut, das Ego füttert oder die persönliche Bedeutung aufbläst. Aber es bringt immer Frieden und Güte für die Seele des Barmherzigen, weil er hat einfach keine moralische Gelegenheit, etwas anderes zu tun. Der Barmherzige bekommt auch die einmalige Gelegenheit, weniger wütend zu sein, weil es keine Verurteilung eines anderen gibt und keine Ahnung, wie er sich verhalten soll. Dies ist die Akzeptanz der Welt, wie sie ist, mit negativen Momenten und einer persönlichen Gelegenheit, sie zu korrigieren. Je mehr solche Manifestationen, desto leichter wird es, auf jeder Ebene zu kommunizieren, desto einfacher ist die Beziehung, und als Ergebnis erhält eine Person Hilfe, ohne darauf zu warten. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, den es noch erhalten wird, weil es anderen nicht zum eigenen Vorteil hilft. Und derjenige, der Gutes tut und hofft, dass in jeder Situation meistens alles zur Rettung eilen wird, bleibt allein, denn ganz am Anfang des Impulses herrschte Gier.

Wohltätigkeit ist keine angeborene Eigenschaft und wird nur in der Gesellschaft mit einer bestimmten Richtung erworben, in der der Person von früh an Wohlwollen, Herablassung, Selbstlosigkeit und der Wunsch, dem Nächsten zu helfen, vermittelt werden. In jeder Gruppe gibt es den Wunsch nach gegenseitiger Hilfe, auch bei Tieren, aber dort wird es durch das biologische Bedürfnis vorgegeben, zusammenzuhalten, was dem Rudel hilft, zu überleben. Wenn eine Person eine Straftat begeht, kann sie in solchen Fällen bestraft oder ausgewiesen werden. Die Barmherzigkeit kann sich zum Nachteil anderer auswirken, gegen den Instinkt der Selbsterhaltung, aber zum Wohle eines anderen.

Im Allgemeinen wird dieses Merkmal als positiv und spirituell angesehen, kann jedoch von anderen Mitgliedern der Gesellschaft in Situationen denunziert werden, in denen der Stolper seiner Meinung nach keine Hilfe oder Unterstützung verdient. Dies kann durch Dummheit oder Naivität, unverdienten Respekt oder Kurzsichtigkeit erklärt werden, aber bei jeder dieser Optionen gibt es keine humane Einstellung zu anderen, und es gibt nur Angst und das Streben nach ihrer eigenen Sicherheit oder ihrem eigenen Gewinn.

In religiösen Konfessionen auf verschiedenen Ebenen wird Manifestation der Barmherzigkeit als eine der spirituellen Praktiken angesehen, die nicht nur die Liebe zu einer bestimmten Person, sondern auch für eine Gottheit zeigt, indem sie sich um seine Schöpfung kümmert. Deshalb werden in der gläubigen Umgebung solche Selbstverleugnungshandlungen immer positiv wahrgenommen und in den hellsten Varianten sogar kanonisiert.

Gnadenproblem

Mercy verursacht immer mehr Streit, wenn sie Auswirkungen auf die globale Entwicklung der Gesellschaft hat. Diejenigen, die sich unabhängig von Glauben oder Mangel an der spirituellen Orientierung halten, sagen, dass diese Eigenschaften etwas Menschliches behalten und allen Menschen eine Chance geben. Dies ist eine Art Kennzeichen dessen, was wir uns alle von Tieren unterscheiden, und je mehr Erbarmen der Mensch ist, desto mehr ist er der spirituellen Welt nahe, in der Bewusstseinstransformationen möglich sind.

Es gibt jedoch eine Reihe von Merkmalen, beispielsweise das Problem der Barmherzigkeit gegenüber Kriminellen, wenn sich die menschliche Seele in ihren Böen gabelt. Bestrafung ist unbarmherzig, ein solches Vorrecht wird nur aus dem höchsten Grund und dem eigenen Gewissen des Menschen gegeben, aber leider erfordert jedes System (und die Gesellschaft ist nur ein System) die strikte Einhaltung der Regeln für ihre gemeinsame Existenz. Eine der Möglichkeiten, die Einhaltung solcher Regeln durchzusetzen, ist genau die Strafe, die im System der Gerichtsgesetze am stärksten ausgeprägt ist.

Diese und andere Fragen können nicht nur durch klare Regeln und deren blinde Beachtung gelöst werden, sondern werden vom Grundsatz der Einstellung zu anderen von der Position aus geleitet, da wir möchten, dass sie mit der Person selbst handeln. Dies gilt in der realen Welt, wenn die Reue beobachtet oder korrigiert wird, erhält er eine Amnestie. Dasselbe ist vorhanden, wenn Eltern ein Kind bestrafen, jedoch nicht für die Manifestation von Grausamkeit, sondern mit Sorgfalt für sie und rechtzeitig fühlen, wenn es notwendig ist, aufzuhören, bis diese Sorge zur Ursache einer ernsthaften Traumatisierung der mentalen Sphäre der Person geworden ist.

Aus Gründen der Gerechtigkeit kann die Nächstenliebe nicht ausgeschlossen werden, da dies den Aufbau einer humanen Welt und harmonischer Beziehungen auf individueller Ebene ermöglicht. Dies ist eine Eigenschaft, die der Person selbst in einem schwierigen Moment helfen wird, weil jeder aus Unwissenheit oder vorsätzlich unparteiische Handlungen vollführt und dann bereut.

Außergewöhnliche Gerechtigkeit ohne Mitwirkung des Herzens, Liebe, Herablassung wird immer mit Grausamkeit gleichgesetzt, da das, was durch Logik erklärbar ist, ist vom Gefühlsstandpunkt aus nicht immer so. Neben der Tatsache, dass der Bedürftige die Hilfe und die Gelegenheit zur Entwicklung erhält, wird ihm auch die Möglichkeit geboten, andere barmherzig zu behandeln, wobei er aus eigener Erfahrung spüren kann, wie wichtig dies ist. So kann sich eine humane Verhaltensstrategie unter den Menschen ausbreiten und den Einsatz von Gewalt, Ärger, Krieg und anderen negativen und anstrengenden Manifestationen für die Psyche minimieren. Das Prinzip des persönlichen Gewinns erwies sich nur zum ersten Mal als wirksam, bis langfristige Konsequenzen eintreten, wenn die Menschen davongleiten, das Vertrauen verschwindet und die Gerechtigkeit der Sympathie entzogen wird.

Um die Notwendigkeit solcher Aktionen zu verstehen, versuchen viele, falsche Gnade auszudrücken, indem sie eher wie etwas helfen. Wann ist es einfacher, Geld zu schicken, als zu einer Person zu kommen, die nicht so viel Behandlung braucht, wie viel zu kommunizieren ist oder wenn hungrige Tiere mit einem Überschuss an eigenen Produkten gefüttert werden und nicht in einer Situation ihres eigenen Mangels. Die Barmherzigkeit sollte sich nicht durch ihre eigenen Leiden manifestieren, sondern das Problem der Moderne im Streben nach Spiritualität und ihrer vermeintlichen Existenz - jeder will es der Ermutigung oder Akzeptanz in Kreisen zeigen, es schmeichelt jemanden und jemand macht ein Pflichtgefühl. Es ist auch kein Problem der Barmherzigkeit, nicht als Kategorie, sondern als Weg seiner Manifestation, der Möglichkeit der Aufrichtigkeit und der echten Teilnahme der Seele.

Beispiele der Gnade

Eine abstrakte Beschreibung der Qualität des Menschen ist ohne die obigen Lebensbeispiele nicht immer verständlich. Beispiele von der Seite des Glaubens können Beispiele für Anweisungen auf dem richtigen Weg sein, nicht nur im Zusammenhang mit der Einhaltung der Gebote oder der Ehrung der Götter, sondern auch, um Unwissenheit und Wahnvorstellungen zu beseitigen. Manchmal half ein einfaches Gespräch, das erklärte, was in dieser Welt vor sich geht, den Menschen mehr als nur Bestrafung und Standardaufrufe, an höhere Mächte zu glauben. Priester, die sich im Zorn, aber aus gutem Willen und aus Sympathie und Barmherzigkeit, wie bei unvernünftigen Kindern, mit Sündern unterhielten und ihnen trotz der Fehler weiterhin helfen und sie unterweisen, sind ein Beispiel für uneigennützige Fürsorge.

Ähnliches geschieht außerhalb von Geständnissen, wenn menschliches Missverständnis durch eine Art Lektion, durch Beispiel oder Aufklärung beseitigt wurde. So lehren Eltern Kinder und normale Fußgänger, die einen Dienst leisten, zeigen, dass es Freundlichkeit gibt, und Lehrer, die neues Wissen präsentieren, eliminieren die Möglichkeit, aus Unwissenheit Fehler zu machen. Ein Großteil der Gnade von Lehren und Lehren zielt nicht darauf ab, zu helfen, wenn die Situation bereits Erlösung erfordert, sondern wenn schwierige Zeiten noch vermieden werden können.

Die Barmherzigkeit manifestiert sich in den Worten des Trostes für diejenigen, die verzweifelt sind oder von den Ereignissen verletzt werden. Dies ist eine Gelegenheit, die richtigen Worte zu finden, um einer Person zu helfen, die Kraft zu finden, den Glauben wiederherzustellen. Dies ist ein Glaube an die eigene Kraft der Gefallenen, an seine Fähigkeit, von den Knien aufzustehen und seinen Weg ohne viel Hilfe und Krücken fortzusetzen. Sie machen die Verletzten nicht ungültig und beginnen, für die Entwicklung ihrer Fähigkeiten zu kämpfen, also geben sie denjenigen Hoffnung, die ihre Angehörigen verloren haben, und beginnen, um der Grundideen willen zu handeln.

Innere Arbeit ist Mitgefühl. Wenn jemandem aufrichtig, manchmal still, Beleidigungen vergeben wird, ohne es persönlich zu sagen, oder wenn er für jemanden betet, der Böses begangen hat oder sich in einer schwierigen Situation befindet. Dies sind die Momente, in denen im Allgemeinen niemand außer dem Barmherzigen weiß, was in ihm geschieht, aber dies ändert die weitere Interaktion. Barmherzigkeit ist aber nicht nur die richtigen Worte oder die innere Arbeit, sondern auch Taten oder Nichthandeln. Nichthandlungen sind die Fähigkeit, nicht mit dem Bösen auf das Böse zu reagieren, sondern die Ursache eines solchen Verhaltens zu erkennen (oft sind Menschen aggressiv wegen ihres eigenen Schmerzes, sie sind beleidigt, weil sie selbst beleidigt sind). Je kleiner die unhöfliche Reaktion auf Unhöflichkeit ist, desto weniger wird dies auf dem Boden.

Barmherziges Handeln ist praktische Hilfe, wo es nötig ist. Sie können die Hungrigen füttern, anstatt Geld zu spenden (vielleicht werden sie nach Alkohol gefragt) oder den Durstigen Wasser geben. Einfache Dinge, die lebenswichtige Funktionen unterstützen, sind grundlegend. Wenn sich eine Person an den Obdachlosen erinnert und ihnen seine Kleidung gibt, sie aber nicht wegwirft oder wenn er gibt, was er selbst tragen würde, aber das Verständnis, dass er zwei Paar Hemden hat, lässt ihn den Bedürftigen geben.

Einem Reisenden einen Unterschlupf zu geben oder auf der Autobahn zum Poller zu fahren, einen Patienten zu besuchen, einen Gefangenen, der in Bewegung eingeschränkt ist - dies ist immer wichtiger als viele Tausende Spenden an gemeinnützige Stiftungen, da sie sich auf die unmittelbare Situation und bestimmte Personen beziehen

Video ansehen: Audio88 & Yassin - GNADE mit Nico prod. Farhot (Oktober 2019).

Загрузка...