Psychologie und Psychiatrie

Belastungstoleranz

Belastungstoleranz - Es ist ein System von Persönlichkeitsmerkmalen, das einer Person dabei hilft, den Auswirkungen von Stressoren ruhig zu widerstehen, ohne schädliche Auswirkungen auf den Einzelnen, seinen Körper, seine Persönlichkeit und seine Umwelt zu haben. Das Konzept des Streßes wurde von G. Selye eingeführt und zeigte ihnen den Zustand des inneren Streßes an, der durch die Tätigkeit des Individuums unter schwierigen Bedingungen verursacht wird. Stress kann je nach Ausdrucksgrad die Aktivität des Individuums positiv oder negativ beeinflussen.

Was ist Stresstoleranz? Dies ist die Fähigkeit, psychischem Stress zu widerstehen und sich nicht negativen Gefühlen zu unterwerfen, die sich auf andere auswirken würden. Psychologische Stresstoleranz bezieht sich auf die Fähigkeit, eine negative Reaktion auf Stress zu bremsen und Stressbelastungen ruhig zu ertragen. In einem stressresistenten Individuum endet der Stress auf natürliche Weise, indem die Ressourcen des Körpers wiederhergestellt werden.

Der Organismus eines nicht stressresistenten Individuums reagiert auf psychologische Probleme mit Psychosomatik, und oft interpretieren Menschen die Erkrankungen des Organismus falsch und halten sie für organisch. Wenn eine Person lang und unheilbar krank ist, sollte ein psychologischer Eingriff erfolgen.

Die hohe Belastungstoleranz eines Organismus verleiht einem Individuum die Fähigkeit, in einer kritischen Situation einen Zustand der inneren Ruhe zu bewahren, hilft, Optimismus und Freude zu wahren, fördert die Annahme korrekter, adäquater Entscheidungen und wirksames Verhaltens, verhindert, dass die Persönlichkeitsgrenzen verletzt werden und die persönliche psychische Integrität erhalten bleibt.

Die Stressresistenz des Organismus in geringem Maße macht die Persönlichkeit anfällig, führt zum Bruch der persönlichen Grenzen, zur Zerstörung des psychoemotionalen Zustands und zu verschiedenen Krankheiten. Ein Mensch mit schwacher Belastungstoleranz kann sich nicht vollständig kontrollieren, er schwächt sich energisch ab, sein Verhalten ist wirkungslos. Die Bildung von Stresstoleranz kann unabhängig vom aktuellen Alter erfolgen, daher sollte sich jeder auf die Entwicklung von Stresstoleranz konzentrieren.

Stressresistenz Persönlichkeit

Um dieses Konzept zu definieren, muss man zuerst verstehen, was Stress ist. Die Belastungsresistenz eines Organismus bestimmt die Fähigkeit einer Person, Stresssituationen zu widerstehen, ohne dass dies negative Auswirkungen auf seine Aktivität und die Menschen in ihrer Umgebung hat. Oft entscheidet die Person angesichts der externen Indikatoren, ob sie stressresistent ist. Sie glauben also, wenn er all seine Erfahrungen demonstriert und negative Emotionen auf andere ausstrahlt, bedeutet das, dass er nicht stressresistent ist und Stress zeigen kann. Wenn eine Person diskret, ruhig und fröhlich ist, ist sie stressresistent.

Diese Klassifizierung der Stresstoleranz durch Beobachtung ist ziemlich falsch. Die Tatsache, dass der Einzelne zum Zeitpunkt der Einwirkung des Stressfaktors auf ihn sein Negatives nicht ausdrückt, bedeutet nicht, dass er innerlich überhaupt keine Depression oder ein Gefühl der Depression erlebt. Dies zeigt die Fähigkeit, taktvoll zu sein und gleichzeitig eine gute Rolle zu spielen. Diese Person schadet jedoch ihrer eigenen Psyche, da sie Stress abbaut, keine Ausgänge gibt und das Risiko besteht, interne destruktive Faktoren zu erleiden. Emotionen müssen einen Ausweg finden, aber nur auf die richtige Weise.

Moderne Studien zeigen, dass psychische Belastungstoleranz ein Merkmal eines Menschen ist, das aus mehreren Komponenten besteht:

- psychophysiologisch (charakteristisch für das Nervensystem),

- willentlich (bewusste Selbstregulierung der Handlungen in Bezug auf die Situation),

- motivierend (die Kraft der Motive bestimmt die emotionale Stabilität),

- emotional (persönliche Erfahrung aus erlebten negativen Einflüssen von Situationen),

- intellektuell (Analyse der Situation und Annahme der richtigen Vorgehensweise).

Die psychologische Belastungstoleranz wird durch die subjektiven Merkmale und das Motivationssystem des Individuums bestimmt. Menschen zeigen unterschiedliche Reaktionen auf kritische Situationen: Angst, Angst, Erregung oder Betäubung. Es gibt jedoch Menschen, die stabil sind und Emotionen kontrollieren können. Solche Personen können interne Reserven mobilisieren und die Situation überwinden, ohne dass dies negative Auswirkungen auf sie hat. Es gibt jedoch nur wenige Menschen.

In der Welt der stressresistenten Menschen gibt es etwa 30%. Wenn nicht jeder Stresstoleranz besitzt, sollten Menschen mit Berufen wie Feuerwehrmännern, Polizei oder Militär daran arbeiten, die Stresstoleranz zu verbessern, ihr Leben und das Leben anderer sind davon abhängig.

Die Entwicklung von Stressresistenz sollte von jeder Person durchgeführt werden, um den Körper widerstandsfähig zu machen und nicht zulassen, dass äußere negative Faktoren ihn schwächen.

Die Erhöhung der Stressresistenz hilft einer Person:

- bei der Arbeit, um die Aufgabe unter stressigen Bedingungen auszuführen; bei äußeren Ablenkungen (schlechte Beleuchtung, Geräusche, Kälte); mit psychischem Druck anderer Personen (Bedrohungen durch die Behörden, Ablenkung durch Kollegen, überwachte Kontrolle);

- sich als ausgewogene und nachdenkliche Person hervorheben;

- reagieren Sie nicht auf Kritik, Beleidigungen, Provokationen oder Klatsch anderer;

- in akuten Situationen leicht einen Ausweg zu finden.

So erhöhen Sie die Stressresistenz

Die Entwicklung der Stresstoleranz ist für jeden Einzelnen notwendig, da negative Spannungen auf die Psyche zerstörerisch wirken. Eine erhöhte Stresstoleranz ermöglicht es Ihnen, eine selbstbewusstere Person zu sein, um die körperliche Gesundheit zu erhalten. Chronische Erkrankungen beginnen sehr oft mit chronischem Stress. Selbstkontrolle und Gelassenheit helfen, in angespannten Situationen richtige und schnelle Entscheidungen zu treffen. Stressresistente Arbeitnehmer werden von Arbeitgebern sehr geschätzt. Einzelne Arbeitgeber testen ihre Mitarbeiter sogar auf Stresstoleranz.

Die Bildung von Stressresistenz besteht aus mehreren Faktoren.

Die Verbesserung des beruflichen Niveaus wird das Vertrauen einer Person erhöhen, ihr Wissen stärken und dementsprechend psychologische Ausdauer am Arbeitsplatz bieten. In einer unverständlichen Situation muss jedes Wort abgewogen werden. Dies hilft, nicht auf alles sofort scharf zu reagieren und die Geduld zu wahren. Wandern im Freien, Ausflüge, Sport treiben, tragen zur Entwicklung dieser Qualität bei. Für die Bildung von Stressresistenz müssen Sie Atemtechniken und Meditationskurse beherrschen, sich an einer Massage beteiligen und sich auf korrekte und gesunde Weise entspannen. Es ist notwendig, sich in der Selbstorganisation zu engagieren, die Anordnung der Angelegenheiten trägt dazu bei, die Gedanken des Wanderns zu rationalisieren. Wenn Sie etwas tun, müssen Sie sich auf die Implementierung konzentrieren. Es ist wichtig, die relevante psychologische Literatur für die Entwicklung von Stressresistenz zu studieren.

Kreative Aktivitäten werden zur Entspannung beitragen. Aktive Ruhe muss mit passiv abwechseln. Um zu wissen, wie man sich in einer stressigen Situation richtig verhält, muss man das Verhalten anderer beobachten, sehen, wie sie ihren Widerstand gegen Stress ausdrücken und aus ihren Erfahrungen lernen. Es lohnt sich auch, alle belastenden Umstände zu analysieren, jeden Fall nüchtern zu analysieren und auf Ihre eigene innere Stimme zu hören.

Erhöhen Sie die Stressresistenz, um die Stimmung für ein positives Gefühl zu verbessern, es bildet ein positives Denken. Das Leben eines jeden ist mit vielen Problemen gefüllt, aber keine Schwierigkeiten dürfen ein erfülltes Leben und die Fähigkeit, es zu genießen, nicht behindern. Es ist notwendig, überflüssige und unbedeutende Probleme aus den Gedanken zu werfen, mehr über freudige Lebensmomente nachzudenken und Schwierigkeiten zu lösen, sobald sie aufgenommen werden. Manchmal glauben die Leute fälschlicherweise, dass sie schneller entscheiden werden, wenn sie die ganze Zeit über Schwierigkeiten nachdenken, aber sie werden sich wirklich nicht entscheiden, aber sie werden ihre Gesundheit unterminieren.

Um die Stressresistenz zu erhöhen, müssen Sie versuchen, die Einstellung gegenüber allem, was passiert, zu ändern. Wenn zum Beispiel eine Person die tatsächliche Situation nicht wirklich beeinflussen kann, lohnt es sich, bestimmte Dinge auf eine andere Art und Weise zu betrachten, viel einfacher.

Es ist notwendig zu lernen, unnötige Emotionen loszulassen, aus ihrer Zurückhaltung in sich selbst wird das Individuum nicht stärker, im Gegenteil, es entwässert ihn. Es ist wichtig, Emotionen regelmäßig und angemessen freizusetzen. Ein guter Weg, um Emotionen auszuspritzen und die Stresstoleranz zu erhöhen, sind Bewegung, lange Spaziergänge, Tänze, Bergsteigen usw. Negative Emotionen mit negativen Erfahrungen werden freigesetzt, die sich in positive verwandeln, und dies wird auch Freude bereiten.

Eine Person muss periodisch vollständig ruhen. Wenn der Lebensrhythmus angespannt ist und ein Mensch ein wenig schläft und sich nicht einmal ein wenig entspannen lässt, beginnt sein Körper zu funktionieren, dies kann nicht verhindert werden, da sonst die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Stress gering ist und seine Schutzfunktion nicht mehr funktioniert. Um dies nicht zu erreichen, sollten Sie den Körper ausruhen. Wir müssen vor der üblichen Zeit ins Bett gehen, bevor wir ein duftendes Bad nehmen und mit Melisse Tee trinken. So kann eine Person gut schlafen, der Körper wird ein wenig weiterleben, der Stresswiderstand nimmt zu.

Da Stresstoleranz mit der Aktivität des Nervensystems verbunden ist, bedeutet dies, dass es notwendig ist, es aufrechtzuerhalten, die Vitamine D und B einzunehmen und Kalium und Magnesium in voller Menge zu erhalten. Um keine Multivitaminpräparate einzunehmen, ist es am besten, die Ernährung, in der alle nützlichen Substanzen vorhanden sind, auszugleichen.

Klassische Musik hilft vielen Menschen, sich zu entspannen, im Gegenteil, sie ärgert manche Menschen. Dann können Sie den Geräuschen der Natur lauschen und Yoga oder Meditation in einem Raum mit frischer Luft üben, der vor Fremdgeräuschen geschützt ist.

Um die Stressresistenz zu erhöhen, ist es ratsam, Zeit für angenehme Aktivitäten zu verwenden, auch wenn diese nicht sofort von Nutzen sind. Wenn das Leben eines Individuums hauptsächlich aus Arbeitspflichten besteht, ist es dem Körper schwer, Stress zu widerstehen. Wenn Sie sich an einem Tag pro Woche mit Lieblingsaktivitäten beschäftigen, wird der angesammelte Stress gelindert.

Denk nicht immer darüber nach, was die anderen sagen werden, wie sie dich ansehen, was sie denken. Es ist unmöglich, allen zu gefallen, die Hauptsache ist, sich selbst zu erfreuen und sich mit Menschen zu umgeben, die dich lieben, das ist genug. Und darüber nachzudenken, was andere denken, ist ein zusätzlicher Stressfaktor, welche Art von Person sich für ihn schafft. Es ist notwendig, nach den eigenen Überzeugungen und dem eigenen Gewissen zu handeln, sich an die Moral zu halten und die Gedanken, die jeder um Sie herum wahrnimmt, sorgen sich nicht.

Der Schlüssel zu einer guten Belastungstoleranz ist die richtige Priorisierung. Die dringendsten und dringlichsten Angelegenheiten müssen zunächst erledigt werden, sekundäre und weniger bedeutsame, werden warten können. Sie müssen sich auf persönliche Stärke verlassen und sich der Arbeit widmen, die Sie leisten können. Wenn eine Person mehrere Fälle gleichzeitig beginnt und keine Zeit hat, einen zu beenden - sie gerät in Panik, natürlich neigt die Stressresistenz einer solchen Person zu Null.

Kinder können bei der Erziehung Stress von ihren Eltern erben. Solche Kinder werden in der Lage sein, für sich selbst aufzustehen, durch Zerlegung darauf zu reagieren, und sie machen sich keine Sorgen, wenn sie versuchen, sie zu provozieren. Solche Kinder werden dann zu erfolgreichen Führungskräften, die niemand durch ihre Intrigen oder Drohungen erschrecken kann.

Das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein dieser Menschen ist so groß, dass sie die Bedrohung nicht einmal ernst nehmen, nicht Provokationen erliegen. Es gibt keinen Platz für Angst in den Gedanken eines stressresistenten Menschen, er wird nicht in der Lage sein, die Stimmung zu beeinträchtigen oder vom Hauptgeschäft abzulenken. Ein stressresistenter Mensch geht selbstbewusst und fröhlich ans Ziel, das ist sein Lebensstil.

Wenn sich eine Person sofort vor einem negativen Reizmittel schützen muss, kann sie Atemübungen anwenden. Für Selbstbeherrschung und Belastungstoleranz in Situationen, in denen die körperliche Aktivität begrenzt ist, eignet sich spezielles Atmen. In einer stressigen Situation wird der Atem einer Person erschüttert und flach, wenn sich die Bauch- und Brustmuskeln zusammenziehen. Sie müssen Ihre Atmung kontrollieren, tief und bewusst atmen und langsame Ausatmungen einlegen, um den Bauch extrem zu entspannen. Wiederholen Sie dies mehrmals, bis der Puls und die ruhige Atmung wiederhergestellt sind.

Video ansehen: BELASTUNGSTOLERANZ STEIGERN, EFFEKTIVER TRAINIEREN. PLAN #19 (Oktober 2019).

Загрузка...