Psychologie und Psychiatrie

Wie kann man die Angst überwinden?

Das Hauptproblem bei der Verwirklichung vieler Unternehmen ist genau die Angst. Es lähmt die Fähigkeit zu handeln und sogar mögliche Handlungen zu planen, es betrifft sowohl eine bestimmte Sphäre als auch das gesamte Leben eines Menschen. Natürlich sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie die Angst überwinden und mit der Arbeit beginnen können, um Manifestationen zu minimieren. Zunächst müssen Sie jedoch herausfinden, was Angst ist, und Situationen identifizieren, in denen das Auftreten dieser Ereignisse ausgelöst wird.

Wenn wir das allgemeine Konzept annehmen, ist das Gefühl der Angst, unabhängig von der Situation, ein Warnsignal der Psyche, dass eine Gefahr oder eine unvorhergesehene Situation eintritt. Dies ist die Mobilisierung aller Körpersysteme für die schnellste und angemessenste Antwort auf Reize, die das geistige oder körperliche Leben bedrohen. In Bezug auf detailliertere Bedingungen gibt es verschiedene Methoden, um unangenehme Emotionen zu überwinden oder in Aktionsenergie umzuwandeln.

Was ist angst

Angstgefühle müssen von Panikattacken sowie einem hohen Maß an persönlicher Angst unterschieden werden. Angst entsteht immer in einer adäquaten Situation, die wirklich bedrohlich ist. Panikattacken beziehen sich eher auf vergangene Erfahrungen. Angst macht Sie Sorgen über zukünftige Probleme oder Probleme. Die zweite Besonderheit ist, dass die Angst immer klar lokalisiert ist und einen bestimmten Grund hat, der von einer Person wahrgenommen wird, auch wenn sie sich dumm anhört, z. B. Angst vor kleinen Hunden. Empfindungen, die aus Angst genommen werden können, aber auf ein alarmierendes Spektrum zurückzuführen sind, haben keine genauen Angaben, die Erfahrung selbst ist eher vage und die Person formuliert die Ursache nur schwer oder überhaupt nicht.

Die Intensität des Erlebens von Angst bestimmt die Notwendigkeit, etwas damit zu tun oder es als eine Art Markierung für eine unangemessene Situation zu belassen. Zum Beispiel ist die Angst vor einer Prüfung eine sehr häufige Variante von Phobien, und wenn solche Erfahrungen fehlen, kann ein übermäßiges Selbstbewusstsein einer Person zu Misserfolgen führen, genauso wie eine übermäßige Erfahrung des Geschehens. Es ist notwendig, die Situation zu kontrollieren und die eigenen Erfahrungen zu korrigieren, wenn die Signalfunktion die Organisation der Aktivität nicht mehr unterstützt, sie jedoch verlangsamt.

In jedem Fall ist der Hauptgrund immer die Selbstwahrnehmung einer Person, d. H. Wenn Sie sich mit Ihren Reaktionen bereits unwohl fühlen, müssen Sie die Situation ändern. Zunächst ist es notwendig, die wahre Position und die Anwesenheit Ihrer eigenen Angst zu erkennen. In der Tierwelt ist keine Kreatur mit der Selbsttäuschung über die erlebten Gefühle beschäftigt, im Gegensatz zu einer Person, die gezwungen ist, mehrere Manifestationen zu kontrollieren, um einen Platz in der Gesellschaft zu behalten. Eine dieser Erfahrungen, die versuchen zu verbergen, ist die Angst - in den Augen anderer hilft es, autoritär auszusehen, aber eine Person verliert den Zugang zu ihrer sinnlichen Sphäre und reagiert nicht auf Gefahr. Daher ist es wichtig, Ihre eigenen Angstgefühle zu erkennen. Als nächstes betrachten wir die Hauptsituationen, in denen Angst das Leben und Funktionieren einer Person verhindert, sowie Wege, um unangenehme Erfahrungen zu überwinden.

Wie kann man die Angst vor dem Sprechen überwinden?

Kommunikation wird zum wichtigsten Weg, um eine Person in der modernen Welt zu verwirklichen, weniger Kriege und einfache Showdowns finden auf der Ebene körperlicher Stärke statt, und immer mehr nehmen sie Dialog und Diskussion an. Die Fähigkeit zu führen, ein neues Produkt zu präsentieren, für Ihre Dienstleistungen zu werben und einfach einen Bericht über die bei einem geplanten Meeting geleistete Arbeit zu erstellen - Durch das Passieren und die Selbstdarstellung in solchen Situationen schaffen Sie direkt die Verwirklichung einer Person in der Gesellschaft und ihre Entwicklungschancen.

Eine solche Wichtigkeit der Fähigkeit, mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren, erzeugt ein hohes Maß an menschlicher Erfahrung bezüglich der Qualität dieser Kommunikation. Dementsprechend, wenn die persönliche Bedeutung überschätzt wird, tritt unmotivierte Angst auf (da keine unmittelbare Bedrohung für die körperlichen Kräfte besteht). Diese Problematik ist so weit verbreitet, dass sie unter den Phobien sogar einen eigenen Namen (Glossophobie) erhielt und in das Register der psychischen Phobieerkrankungen eingetragen ist.

Die Ursachen für diese Art von Angst sind völlig sozial. Eine Person außerhalb sozialer Konventionen hat keine Angst vor Reden, genau wie diejenige, in der dieses Verhalten gefördert wurde. Es stellt sich also heraus, dass die Gründe für diese Abweichungen immer Erziehung und überlagerte Komplexe sind, Lächerlichkeiten geliebter Personen während Reden oder grausame Kommentare von Kollegen.

Um die Angst vor dem öffentlichen Reden zu überwinden, müssen Sie genau wissen, wovor Sie Angst haben. Dies ist nicht immer die Rede selbst - jemand macht sich Sorgen, was andere sagen werden, jemand über sein eigenes Aussehen, andere haben Angst vor dem Tratsch hinter ihrem Rücken und vor Veränderungen in den Beziehungen. Alle diese Punkte können verhindert werden, wenn die Quelle der Angst genau definiert ist. Dann besteht die Möglichkeit, die eigene Leistung oder das Aussehen zu korrigieren, um negative Folgen zu vermeiden.

Sie können an speziellen Kursen teilnehmen oder sich in einer Schauspielschule einschreiben - an solchen Orten legen sie nicht nur eine korrekte, schöne Rede an, sondern arbeiten auch mit der psychologischen Komponente der Reden. Sie können sich auch darin üben, Texte oder Aussagen zu lesen (zur Beurteilung des Sprachniveaus können Sie Ihre Rede auf einem Diktiergerät oder einer Kamera aufzeichnen), dann vor den nächstgelegenen, um das Publikum schrittweise zu vergrößern. Die Öffentlichkeit ist nicht nur als Brückenkopf für Schulungen erforderlich, sondern es ist auch wichtig, in einem frühen Stadium um ehrliche Rückmeldungen zu Ihrer Leistung zu bitten. Dann wird ein Verständnis darüber erzielt, was Sie für Ihre eigene Entwicklung benötigen. Vergessen Sie dabei nicht, dass nur Sie den Grad Ihrer Nervosität kennen: Eine sehr kleine Anzahl von Fachärzten im Aussehen kann bestimmen, wie viel Sie durchmachen, und vor allem normale Zuhörer.

Angst vor einem neuen Job

Die Menschen fangen an zu überlegen, wie sie die Angst vor einem neuen Job überwinden können, entweder zum Zeitpunkt des Lebenslaufs oder nach einer bejahenden Antwort des Unternehmens nach einem Vorstellungsgespräch. Der frühere Arbeitsplatz oder die Tätigkeit, die einer Person bekannt ist, kann nur eine geringe Aufregung hervorrufen. Daher kann entweder eine kardinal neue Spezialität oder ein neuer Arbeitsplatz ein Gefühl der Angst hervorrufen, dessen Wurzeln dazu führen, dass ein Versagen missachtet, und dementsprechend der Verlust einer Nahrungsquelle.

Trotz der Empfehlung von Psychologen und Soziologen, alle fünf Jahre einen Job oder Arbeitsplatz wechseln zu müssen, halten die Menschen an schlecht bezahlten Jobs und schlechten Teams fest, überladen sich mit den Aufgaben anderer Leute und alles aus einem Grund - der Angst, das Gewohnte für das Neue zu ändern. Angst wird aus seiner eigenen Unsicherheit und geringem Selbstwertgefühl genommen, wenn eine Person nicht der Meinung ist, dass sie für eine andere Position angenommen oder in eine bessere Gesellschaft aufgenommen werden kann. Hier können Sie empfehlen, sich bei einem Psychotherapeuten für individuelle Beratung oder Schulung zur Entwicklung relevanter Fähigkeiten anzumelden, wo Sie Ihre eigenen Komplexe ausarbeiten können. Sie können ein solches Training selbst organisieren, wenn Sie wie ein Interview aussehen, das Ihnen hilft, Ihr Niveau als Spezialist nicht anhand Ihrer Schlussfolgerungen, sondern anhand einer objektiven Beurteilung unabhängiger Experten zu kennen. All dies bedeutet weder Entlassung noch Versetzung in eine neue Position, es wird jedoch dazu beitragen, die wahren Mängel von den fiktiven Problemen der Ungewissheit zu trennen.

Viele Introvertierte haben weniger Angst vor neuer Arbeit als vor der Notwendigkeit, neue soziale Bindungen und Vertrauen aufzubauen. In einigen spezifischen Arten von Aktivitäten kann die Kommunikation mit Kollegen ganz vermieden werden, aber es gibt auch solche Stellen, bei denen Kommunikation die Grundlage aller Aktivitäten des Unternehmens und der Weiterentwicklung einer Person als Spezialist ist.

Die Angst vor neuen Bekannten am Arbeitsplatz ist auch darauf zurückzuführen, dass die Glaubwürdigkeit im Team wiederhergestellt werden muss. Dies ist eine schwierige Aufgabe, wenn sich das Team längst gebildet hat. In diesem Fall empfiehlt es sich, schrittweise einen Kontaktkreis zu bilden, vielleicht die Profile von Mitarbeitern in sozialen Netzwerken zu betrachten und einen ungefähren Interessenkreis zu bilden, damit Sie gemeinsame Themen unterstützen können. Respekt und Autorität werden unabhängig von Ihren Wünschen im Laufe der Zeit und unabhängig erworben und ergeben sich aus den durchgeführten Aktivitäten und der Professionalität der Arbeit.

Die Angst, die mit der neuen Administration verbunden ist, überschneidet sich ein wenig mit der Angst, sich in einem neuen Team zusammenzuschließen, ist jedoch spezifischer. Die Angst vor der Reaktion des Managers und dem Wunsch nach einer guten Beziehung zu ihm ist absolut normal, da die Entscheidung dieser Person die Höhe des Gehalts und damit den Lebensstandard der Zukunft bestimmt. Um diese Angst zu überwinden, ist es wichtig zu versuchen, in jedem Anführer zunächst einmal eine Person zu sehen, danach können nicht nur Arbeitsmomente mit ihm besprochen werden, sondern es können auch andere notwendige Punkte vereinbart werden. Wenn Sie feststellen, dass ein Dialog mit dieser Person nicht möglich ist, ist es besser, die Option einer weiteren Beschäftigung in dieser Organisation auszuschließen, da die Spannung mit der Führung viel Energie kostet.

Wie kann man die Flugangst überwinden?

Die Angst, in einem Flugzeug zu fliegen, ist die am meisten replizierte und objektiv populäre Phobie, obwohl es offiziell die sicherste Form des Transports ist. Die Gründe für die Entwicklung einer solchen Angst liegen in der Natur des Menschen, der ursprünglich nicht für den Luftraum bestimmt war. Selbsterhaltungstriebe deuten an, dass die Höhe gefährlich ist und zu Fall und Tod führt - der Subcortex hatte nicht die Zeit, sich mit der Geschwindigkeit neu zu strukturieren, mit der sich die Entwicklung der neuen Umgebung vollzog. Trotzdem gibt es psychologische Tricks, die diesen Zustand bewältigen.

Wie kann man die Angst vor dem Flugzeug überwinden? Einem Erwachsenen kann auf verschiedene Weise geholfen werden, die Aufmerksamkeit zu wechseln. Hervorragende Filme und interessante Bücher, die Sie unvollendete Arbeiten mitnehmen können. Viele Leute benutzen Kopfhörer mit ihren Lieblingskompositionen und setzen eine Schlafmaske auf - dies ist nicht so sehr zum Schlafen notwendig, da sie Geräusche der umgebenden Realität unterdrücken soll, wodurch das Erkennen an einem fliegenden Objekt unterdrückt wird. Sie können Ihren Aufenthalt unabhängig von Wasser oder etwas Leckerem abwechseln, statt dem schmerzhaften Warten auf die Flugbegleiterin und dem Eintauchen in die Welt ihrer inneren Ängste.

Finden Sie einen guten Begleiter und ein relevantes Gesprächsthema, dann wird nicht nur der Flug unbemerkt vergehen, sondern auch mit größtmöglichem Nutzen - einige schließen lukrative Verträge ab oder lernen ihre zukünftigen Ehepartner kennen. Sie können sich jedoch vollständig vom Geschehen trennen, für das Sie nur einschlafen müssen. Schalten Sie einfach den Geist ab, wenn die Angst nicht funktioniert. Sie sollten sich also Ohrenstöpsel, Spezialmasken und einen beruhigenden Cocktail oder eine Tinktur einnehmen.

Es macht keinen Sinn, sich mit alkoholischen Getränken zu beruhigen, da sie nur die Aktivierung der vorhandenen Emotionen auslösen und daher nur eine große, aber unterdrückte Angst unkontrollierbar werden kann. Auf körperlicher Ebene erlebt der Körper gewisse Überlastungen, so dass die Gabe von Alkohol die Arbeit in den Gefäßen stören kann.

Nehmen Sie Ihre eigene Logik an. Dazu müssen Sie nicht nur das Gerät des Flugzeugs studieren, sondern auch alle notwendigen Maßnahmen im Falle eines Unfalls oder einer Drucksenkung. Es gibt viele populäre Videos, in denen in einer zugänglichen Form angezeigt wird, welche Vorgänge während des Fluges ablaufen und wie sie reagieren sollen, was normal ist und was nicht. Viele Ängste entspringen der Unwissenheit. Daher kann die Verfügbarkeit detaillierter Informationen und vor allem Mechanismen zur Überwindung erschreckender Momente Ängste in ein Interesse am Luftfahrtthema verwandeln.

Angst vor dem Kampf

Für Männer stellt sich die Frage, wie die Angst vor einem Kampf überwunden werden kann, und sogar für diejenigen, die über die entsprechenden Kampffähigkeiten verfügen. Die Angst vor dem Kampf ist begründet, und von alledem hängt sie am unmittelbarsten mit dem Überlebensinstinkt und der körperlichen Bedrohung zusammen. Selbst bei ungleichen Kräften und schnellem Sieg und schmerzhaften Momenten besteht immer die Gefahr von Verletzungen und Verletzungen.

Auf der psychologischen Seite ist die Furcht vor einem Kampf durch die Tatsache gerechtfertigt, dass die Möglichkeit besteht, sich zu schämen, die Autorität zu verlieren oder wichtige Lebensmomente aufgrund schlechter körperlicher Fitness nicht zu verteidigen. Um Vertrauen zu gewinnen und Ängste abzubauen, müssen Sie Ihre Fähigkeiten so gut wie möglich verfeinern und versuchen, dies mit Freunden in einer einfachen Innenhofatmosphäre zu tun, und nicht innerhalb der Mauern des Clubs. Dann können Sie verschiedene Techniken außerhalb des Rings anwenden.

Die Methode des besonderen Vorkommens in der Angst funktioniert ebenfalls, d.h. Sie müssen selbst einen Kampf provozieren. Interessanterweise wird der Feind in den meisten Fällen versuchen, alles friedlich zu regeln, und Sie werden unbewusst auf die Auflösung warten. Für diejenigen, die keine Power-Lösungen für die Probleme akzeptieren, aber gleichzeitig Angst haben, in einen Kampf zu geraten, empfiehlt es sich, eine Waffe zu kaufen, oder wenn Sie ständig an der Maschine sind, dann holen Sie sich einen Schläger. Gasspray oder Schlagring tragen ebenfalls zur Vertrauensbildung bei.

Der wichtige Punkt ist, Ihre Aufmerksamkeit nicht auf den zukünftigen möglichen Kampf zu richten. Je mehr Sie über mögliche Konsequenzen und Details nachdenken, desto negativer werden die Konsequenzen sein. In jedem Kampf müssen Instinkte ausgelöst werden, die zur bestmöglichen Berechnung der Optionen für das Schlagen oder Ausweichen beitragen. Wenn Sie jedoch versuchen, vorherzusagen, werden Sie höchstwahrscheinlich besiegt.